Deine chocri Tafel - neu eingekleidet!

Michael 26.09.2008 um 17:21 Uhr Entstehung

Ab heute gehen alle Bestellungen in neuen Verpackungen raus. Das Design habt ihr selbst ausgesucht und ich muss sagen, dass haben wir alle gut gemacht. Es schaut toll aus, vor allem mit leckerer chocri drin...

Aber so eine Verpackung zu entwerfen ist gar nicht so leicht und es gab einige Stolpersteine auf dem Weg, da werde ich mal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern...

Alles fing damit an, dass ein Werkzeug entworfen werden musste. Gut das wir in Berlin sind und eine passende Firma nicht weit ist. Wir bekommen also das erste Muster. Es war an allen Seiten zu groß und die chocri wackelte zu sehr. Ein kurzer Anruf und ein neues Muster mit neuen Maßen wurde bestellt, noch war der Mitarbeiter freundlich... in Windeseile brachte ein Fahrradbote das neue Muster (super Service, danke übrigens!). Wir steckten die Chocri rein und ja das war schon besser, aber noch nicht genug. Das Sichtfenster war ein wenig klein und wir haben beschlossen der Schokolade noch ein bisschen mehr Licht zu geben. Also wie gehabt, Maße durchgeben, Boten abwarten, neues Muster.. Diesmal passte alles und wir waren zufrieden! Naja fast, Franz hat noch beschlossen das kleine Öffnungshilfen an den Seiten eingebaut werden sollten. Der schon leicht genervte Mitarbeiter der Werkzeugfirma beruhigte sich aber, als ich ihm sagte, dass wir nur wegen dieser kleinen Änderung kein extra Muster brauchen. Das war ein Tag, naja die meiste Arbeit hatte wohl der arme Fahrradbote...

Aber eine Stanzform allein macht ja noch keine Verpackung, also machten wir uns ans Design, aber um ehrlich zu sein haben wir erst gar nicht versucht die Verpackung selbst zu gestalten, sondern sind direkt zu userem Designer gefahren. Der hat uns dann eine Woche später 4 Vorschläge auf den Tisch gelegt zwischen denen wir uns natürlich nicht entscheiden konnten bzw. wollten. Also habe ich alle Bilder in den Blog gestellt und ihr habt euch vor allem für die rote Version ausgesprochen.

Jetzt mussten wir noch festlegen welch Pappe wir haben wollten. Das ging ungefähr so: "Herr Bruck welche Stärke soll die Verpackung habe?" "Na ja Pappe halt" ..... Wir haben uns dann zwischen 5 verschiedenen Pappen auf irgendeine geeinigt, welche das war weiß ich selbst nicht mehr....

So dann ging es ans drucken. Inzwischen war zwar schon die dritte Woche ins Land gezogen und wir wollten eigentlich schon alles fertig haben, aber was solls. Wir kommen also zum Andruck in der Druckerei (Reichenberger/Enka, super Laden übrigens..) an und mussten mit erschrecken feststellen, dass die ersten Probedrucke braun waren. Irgendwie muss unser Designer die falsche Farbe aufgeschrieben haben und die Druckerei hat sich natürlich danach gerichtet. Natürlich war die Druckmaschine schon voll mit Farbe und musste erstmal gewaschen werden, dadurch verschob sich das andrucken nochmal um einen Tag, aber das ist immerhin besser als 10.000 Verpackungen in der falschen Farbe....

Am nächsten Tage klappte alles beim andrucken ohne Probleme. Einen Tag später wurden dann die bedruckten Pappen ausgestanzt und geklebt. Ja und hier gab es noch ein Ding zu klären. Wir wollten eigentlich das Sichtfenster der Verpackung nicht mit normaler Folie hinterkleben, sondern klugerweise gleich mit einem Folien-Flachbeutel, in dem man dann ohne Probleme die Schokolade beim Einpacken hineingleiten lassen kann. Damit kommt aber die "Leim-Maschine" nicht wirklich klar, also müssen wir die Schoko jetzt doppelt kompliziert verpacken. Einmal in Folie und dann in die Pappverpackung (mit uns kann man´s ja machen ;-) )

So gestern kam dann ein LKW mit einer Palette Verpackungen, die stehen jetzt erstmal im Flur, denn wirklich Platz ist im Lager nicht mehr. Aber wer klaut die schon, steht ja groß unser Name drauf g.

So ich hoffe ich konnte euch mal einen kleinen Einblick geben, wie viele gemeine Details man für eine simple Pappverpackung beachten muss. Hut ab ihr Hauptberuflichen Verpackungsschöpfer, welch ein schwerer Job. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich so etwas nicht jeden Tag machen muss. Ich halte mich dann viel lieber an die Schokolade.

In diesem Sinne ein schönes Wochenende an alle Verrückten, die bis hier her gelesen haben (ihr habt wohl nix zu tun??).

Bis Montag euer Micha von chocri

Hier nun noch ein Foto der neuen Verpackung: Chocri Verpackung


3 Kommentare

  1. Heike 26.09.2008 um 21:04
    :-D
    Ja, so ist\'s; danke für diesen erfrischend-ehrlichen Bericht.
    Eure Mitbewerber sind da nicht nur teurer...
  2. Anette Specht 28.10.2008 um 16:42
    Vor einer weihnachtlichen Bestellung würde mich interessieren, wie die Beschriftung ausschaut, wo der eigene Text steht ...
    Über eine Antwort würde ich mich freuen, bzw. davon ist die Bestellung abhänig ...
  3. Julia 04.11.2008 um 17:16
    Das würde mich auch brennend interessieren ;)

Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.