Na, habt ihr es ausgehalten auf das Finale zu warten oder habt ihr das Schokolade selber machen schon den Profis überlassen? Geduld zahlt sich aus, sogar ich habe es schlussendlich geschafft, die Schokoladenmasse auf ungefähr 45°C zu erwärmen und dabei das Rühren nicht zu vergessen. Es wird empfohlen dafür einen Gegenstand zu benutzen, der aus Plastik oder Silikon ist; außerdem ist wichtig, dass kein Wasser in die Schokolade gelangt, weder vom Löffel noch aus dem Wasserbad. Wie vorgeschrieben lasse ich die Masse noch einmal abkühlen (auch hier wird gerührt, was das Zeug hält) und erwärme sie dann erneut auf ungefähre 30°C- die endgültige Verarbeitungstemperatur. schokolade_selber_machen

Das Eintafeln

Jetzt geht endlich der Part los, auf den ich mich am meisten gefreut habe. Was für ein schöner Anblick geschmolzene Schokolade ist; wie gut sie riecht. Herrlich! Die Schokolade ist für mich, also verübelt es mir wohl niemand, dass ich so frech bin und mal ein wenig mit dem Finger probiere. =) Dann gieße ich warme Masse in die gekühlten Formen. Ich weiß nicht, wie viel ich benötige, also schüttel ich das Plastik immer ein wenig, um alles gleichmäßig zu verteilen. Um Luftbläschen in der fertigen Schokoladentafel zu vermeiden wird im Anschluss die ganze Form immer wieder sanft auf den Tisch geklopft. Fertig. Also fast, denn so sieht ja alles noch ein wenig trist aus. Meine zusätzlichen Zutaten stehen zum Glück bereit und ich muss sagen, dass sie auf der selbst gemachten Schokolade wirklich gut aussehen. Jetzt noch fünf Minuten in den Kühlschrank und dann lasse ich meine Kreationen bei Raumtemperatur fest werden. Wenn alles gut verlaufen ist, lassen sie die selbstgemachten Schokoladen leicht aus der Form lösen. Ich habe wohl Glück gehabt- vielleicht ist es auch einfach ein ungeahntes Talent von mir?!- denn alles geht gut! Strahlend schön, ohne Brüche und ziemlich appetitlich liegen meine Tafeln vor mir. Vermutlich nicht mehr lange… schokolade_selber_machen

Habt ihr schonmal Schokolade selber gemacht? Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilen würdet.

Hier könnt ihr nochmal schauen, wie unser Chef Micha das mit dem Schokolade selber machen hinbekommt. Und für alle, die verpasst haben wie es mit meinem Schokolade selber machen-Projekt anfing finden hier die vorherigen Teile der Reportage in unserem Blog:
Schokolade selber machen (Teil 1)
Schokolade selber machen (Teil 2)

Dort gibt es auch spannende Informationen zum Thema Kakaoherstellung und der Geschichte von Kakao.


3 Kommentare

  1. Michael 12.07.2011 um 11:37
    Eure Idee die Schokolade nach den Bedürfnissen des Kunden anzupassen ist genial. Selbst habe ich schon 3 mal bei euch bestellt und tue es gerne wieder. Bisher kam sie 1mal bei mir und 2mal als Geschenk immer sehr gut an.
  2. Kira 13.07.2011 um 10:59
    Ich habe es bisher noch nicht probiert...aber Google hat mich nun zu eurem kleinen How-To geführt ;)
    Dann lass ich mal meiner Kreativität vollen Lauf und am nächsten Wochenende werde ich es mal ausprobieren. Ansonsten bestelle ich wieder bei euch :)
    Grüße us Kölle
    Kira
  3. Uli 17.07.2011 um 15:48
    Du hast auf alle Fälle ein natürliches Talent, um Schokolade auszutafeln. Darüberhinaus könnte auch geholfen haben, dass sich die Schoko beim Abkühlen ein bißchen zusammenzieht. Ich finde, das Austafeln ist der magischste Moment bei der Schokoladen-Herstellung. Denn dann ist die Tafel fertig (zum Essen) ;-)

    Viele Grüße
    Uli


Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.