Wer kennt das nicht, man arbeitet bis abends, hat Hunger inhalt_schlemmertuetedoch keine Zeit oder Lust noch schnell für das Abendessen einkaufen zu gehen. Für dieses Problem bietet „Unsere Schlemmertüte“ nun eine einfache Lösung: man lässt sich alles für das perfekte Gericht direkt nach Hause schicken, gänzlich ohne Einkaufsstress. Die Lebensmittel sind größtenteils Bio-Produkte, qualitativ hochwertig und die Firma achtet auf regionale und ökologische Erzeugnisse, um einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Mehr Informationen gibt es auf Ihrer Homepage www.schlemmertuete.de

Gewinne eine Schlemmertüte

Um Euch auf den Geschmack zu bringen verlosen wir eine Schlemmertüte. Diese enthält drei Kochrezepte und alle dafür benötigten Zutaten. Darunter befinden sich unter anderem frisches Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren, Molkereiprodukte, Kräuter, Pasta, Reis, Kartoffeln und vieles mehr. Lediglich Salz, Pfeffer und Öl müsst Ihr selber beisteuern und der leckere und entspannte Abend kann kommen.

Wie Ihr diese Schlemmertüte gewinnen könnt?

beispiel_rezept

Beantwortet uns einfach folgende Frage in einem Kommentar unter diesen Blog bis spätestens Sonntag, den 11.11.2012 um 23:59 Uhr:

Welcher war Euer lustigster oder stressigster Einkaufsmoment?

Der glückliche Gewinner der Schlemmertüte wird dann am Montag, den 12.11.2012 gezogen und per E-Mail benachrichtigt. Achtung: Ihr könnt nur Teilnehmen, wenn Ihr im Großraum Berlin, Hamburg, München, Köln und Bonn wohnt, da „Unsere Schlemmertüte“ derzeit nur diese Gebiete beliefern kann.

Viel Glück wünschen Eure chocris


85 Kommentare

  1. Marcos 09.11.2012 um 06:56
    Your way of telling the whole thing in this article is truly fastidious, every one can without difficulty be aware of it,
    Thanks a lot.
  2. Melliausosna 09.11.2012 um 11:09
    Stressig ist es, wenn mein Mann dabei ist, der bleibt immer ewig ünd lange überall stehen!Und das mag ich überhaupt nicht.Ich bevorzuge eh online shopping und gehe selten in die Läden
  3. Monique 09.11.2012 um 11:11
    Stressig ist mein Einkauf eigentlich immer, da ich mit meinem Freund meistens am Freitagnachmittag einkaufen gehe. Da stoßen Wagen zusammen, Gläser gehen zu Bruch und man ist einfach froh, bald wieder zu Hause zu sein. Am lustigen war einmal ein Mann, der so genervt war, dass er bei jedem, der an ihm vorbeiging gesungen hat: "Go home! Go home!" Irgendwann musste er dann selber drüber lachen.. :D
  4. benne marina 09.11.2012 um 11:11
    Wenn mein kleiner Enkel der im Rollstuhl sitzt mitkommt.Man hört ihn im ganzen Laden und wenn wir richtung Wursttheke gehen stehen die Verkäuferinnen schon mit seiner Scheibe Wurst da.
  5. Birgit Mecking 09.11.2012 um 11:12
    Meine stressigsten Einkaufserlebnisse sind immer diese wenn ich in der Mittagspause schnell einkaufen gehe und hinter mir ein Rentner steht und fragt: Darf ich schnell vor gehen, weil sonst mein Bus weg fährt:-(
  6. Sandra 09.11.2012 um 11:12
    Eindeutig der stressigste Einkaufsmoment war mein Besuch in einem Supermarkt mit einem 2-jährigen und einem 3-jährigen Kind, die beide jeweils einzeln einen Mini-Einkaufswagen brauchten, ich darauf achten musste dass sie niemanden anrempeln, dann erst der 2 Jährige anfing wie eine Furie loszuschreien weil er Schokolade haben wollte und an der Kasse noch dazu die 3 Jährige anfing sich auf den Boden zu schmeißen und der 2 Jährige es ihr gleich tat, das allein aus dem Grund weil ich eine Tüte aufs Band gelegt hatte, die die 3 Jährige wohl aufs Band legen wollte. ;) Typische Phase, typisches Alter, aber trotzdem purer Stress, der einige Nerven kostet und bescheuerte böse Blicke von fremden Menschen bewirkt.
  7. Anja Borchardt 09.11.2012 um 11:13
    Meine stressigsten Einkaufsmomente sind immer die wenn die Kinder dabei sind....minuten langes trödeln...gemeckere und Mama darf ich dies darf ich das.Und die schönsten Momente wenn ich allein gehe das geniesse ich da kann ich alles in Ruhe betrachten
  8. Horst 09.11.2012 um 11:14
    Das schönste am Supermarkt ist immer die Grabbelkiste mit den Teilen, die kurz vorm MHD sind. Da hab ich schon tolle Sachen mitgenommen, die ich sonst nir probiert hätte. Besonders aus dem vegetarischen Bereich. Für mich als Fleischvernichtungsmaschine echt etwas Besonderes!

    Ich hab plötzlich so einen Hunger..... ;-)
  9. Jessica 09.11.2012 um 11:14
    Mein stressigster Einkaufsmoment war definitiv vor drei Jahren. Schon im Oktober hatten wir die Weihnachtsgans beim Liefernaten unseres Vertrauns schriftlich mit Bestätigung bestellt und sollten diese am 23.12. abholen. Als wir dann ankamen, war unsere Bestellung irgendwie nicht mehr im System und die Gans nicht da! Wo nun so schnell eine Gans die auch den Ansprüchen genüg herbekommen?? Nach langem Hin und Her haben wir dann noch eine bekommen, aber meine Nerven waren echt am Ende!
  10. Silvana Zemke 09.11.2012 um 11:15
    Der stressigste Einkaufsmoment war der, als Sohnemann sich auf den Boden schmiss, weil er kein Überraschungsei bekommen durfte. Aber das war ja noch nicht mal das Schlimmste an der ganzen Sache, denn die "nette" Omi vor uns kaufte prompt das selbige und drückte es Sohnemann mit den Worten in die Hand: "Wenn man sich als Mutter nicht mal ein Ü-Ei leisten kann, dann sollte man sich vielleicht überlegen, ob man Kidner in die Welt setzt".. Da blieb selbst mir mal der Mund offen stehen, und ich bin sonst NIE um eine passende Antwort verlegen..
  11. Lisette Winkler 09.11.2012 um 11:15
    Der lustigste Moment war für mich, als mein Vater in einem Supermarkt in Hamburg ausversehen pupste und vor lachen bald auf dem Boden lag.
    Es mag zwar peinlich klingen, aber wir lachen sooo viel, da konnten wir nicht anders.
  12. Larissa Heiligenstedt 09.11.2012 um 11:15
    Nach einem Einkaufsbummel mitten in der Weihnachtszeit habe ich im Parkhaus des Kaufhaus des Westens mein Auto nicht wiedergefunden. Eine halbe Stunde habe ich es mit vollbepackten Einkaufstüten gesucht. Dem Parkhauswächter habe ich schon einen Besuch abgestattet, dieser hat sich meiner Suche angeschlossen. Da war mein Auto dann auch, zugeparkt von einem BMW X5.
  13. Djamila 09.11.2012 um 11:16
    Mein lustigster Einkaufsmoment war der Tag, an dem ich während meines einstündigen Einkaufens ständig meinen Wagen suchen musste, denn sobald ich mich umgedreht hatte war er verschwunden. Der Grund dafür war eine Dame, die wohl etwas durcheinander war, da sie ständig die Wagen der Leute durch die Gegend schob und die Leute mit einem verwirrten Gesicht zurückließ.
  14. Beatrix Keller 09.11.2012 um 11:16
    Mein stressigster Einkaufsmoment war als sich Gäste angemeldet hatten und ich mir eine Liste zurecht legte, aber prompt zum einkaufen vergessen hatte und mir absolut nicht mehr in den Kopf wollte was da drauf stand ...so gabs kurzerhand ein Überraschungsmenue :)....
  15. Inge van de Vin 09.11.2012 um 11:17
    Als ich an der Kasse stand und bemerkte das ich meine Geldbörse im Auto liegen lassen habe.
  16. Marion Krupka 09.11.2012 um 11:17
    Ich habe festgestellt, dass es doch wirklich sehr aufmerksame Kassierer gibt: Ich war einkaufen und habe daheim gespannt, dass ich natürlich wieder was vergessen habe. Also, ich nochmal los, das fehlende Teil noch geschnappt und wieder an die Kasse und was sagt da die liebe Dame an der Kasse zu mir?!? "Na, schon wieder da? Tja, was man nicht im Kopf hat, hat man in den Füßen!!!" Ich konnte gar nix antworten, weil ich echt platt war. Seitdem hab ich wieder meine Einkaufsliste on Board ;-)
  17. Deborah Heidt 09.11.2012 um 11:17
    Der Klassiker: ich mache zuhause eine Einkaufsliste, die ich aber zuhause liegenlasse. Das Chaos ist perfekt - ich gehe in den Supermarkt kaufe alles Mögliche außer den Sachen auf dem Zettel und sobald ich den Markt wieder verlasse fallen mir tausend Produkte vom Einkaufszettel wieder ein. Ich denke mir "shit!". Ich kann dann natürlich nicht mehr in den Supermarkt rein, weil ich mindestens 1 Tasche mit Produkten mitnehmen müsste, die theoretisch als Diebesgut durchgehen könnten und anhand Kassenzettel überprüft werden müssten... Naja. Bin trotzdem noch nie verhungert - musste höchstens das Rezept ändern.
  18. Johanna 09.11.2012 um 11:19
    Eine Freundin saß im Einkaufswagen und wir haben um sie herum die Einkäufe geschlichtet. Doof für sie war nur, dass auf der Einkaufsliste ganz viel Eis stand. So gab es dann eisgekühlte Tanja.
  19. Silke Kreuzer 09.11.2012 um 11:19
    Der stressigste Einkausmoment war wohl der, als ich (mit einem ziemlich vollen Einkaufswagen) an der Kasse feststellte, meinen Geldbeutel zu Hause gelassen zu haben...
    Zum Glück kannte man mich in dem Supermarkt. Ich liess den Wagen stehen, fuhr schnell nach Hause und konnte dann meine Waren (mit hochrotem Kopf!) abholen.
  20. Carina Jung 09.11.2012 um 11:21
    Der Stressigste Einkauf war in Amerika. Ich war bei meiner Mutter zu besuch. Sie kauft gerne mit Coupons ein. Mansche sind sogar um ein Produkt kostenlos zu bekomme und andere um bisschen Geld zu Sparen. Da es aber in Amerika viele Leute machen gibt es sogar extra so Schnellhefter für Coupons. Sehen Richtig Süß aus. Meine Mama meint halt immer mit 20-50 Coupons auf einmal einkaufen zu gehen und das ist an der Kasse dann Stress Pur. Die Kassiererin bekommt das nicht schon schnell hin die Leute hinter einem fangen an zu motzen. Da ist man echt froh wenn man aus dem Geschäft draußen ist.
  21. Jan Simon 09.11.2012 um 11:23
    Stressigster Einkaufsmoment? Wenn man bezahlen möchte, aber dann auffällt, dass ein Preis nicht korrekt war - das kann dann lange dauern...
  22. Rebecca 09.11.2012 um 11:23
    Stand neulich an der Kasse im Supermarkt, vor mir eine alte Dame, die einen kleinen Einkauf bezahlen wollte.
    Sie kramte in ihrem Geldbeutel, wurde immer nervöser und am Ende meinte sie ganz verzweifelt zur Verkäuferin, dass ihr 10 Cent fehlen würden...leider hatte die gute Frau wohl nen schlechten Tag, weil sie sofort angefangen hat zu meckern, warum man denn so viel (war's wirklich nicht: etwas Brot, etwas Obst, Wurst und Milch) kaufen würde, wenn man sich's nicht leisten könnte...
    Hab mir das ein bisschen angehört und der alten Dame schließlich mit 10 Cent ausgeholfen. Die war völlig verdattert und happy - und hat mir dann zum Dank einen der beiden Äpfel, die sie grade gekauft hatte, geschenkt und wollte nix davon hören, dass ich ihn nicht nehmen wollte.
    Nicht unbedingt lustig, aber definitiv ein sehr schönes Erlebnis, dass man die Dame mit so wenig so glücklich machen konnte :-)
  23. Arndt 09.11.2012 um 11:23
    Ach mit meinem Mann zusammen ist es immer Spassig , fallen irgendwie immer auf...das eine mal haben wir uns bei L. um Mittagessen "gestritten" naja eher eine Meiungsverschiedheit aber eine Frau bekam da mit und verfolgte uns durch den halben laden und wollte uns immer wieder Tipps geben...ja fand das ja ganz Nett aber irgendwann wurde es dann doch etwas stressig...aber im Nachhinein sehr lustig....werde ich so schnell nicht wieder vergessen!lg
  24. Fatma Hancer 09.11.2012 um 11:26
    Die lustigsten Einkäufe habe ich immer mit meinem Freund, denn er ist derjenige, der die "Shoppong-Queen" ist und mir nach kurzer Zeit die Füße weh tun.
    Daher brauche ich diese Schlemmertüte, um mich für den nächsten Shopping-Trip zu wappnen :)

    grüßle
  25. Lauri 09.11.2012 um 11:27
    Mein stressigster Einkaufsmoment ist noch gar nicht so lange her. Und zwar war das als der Einkauf eigentlich schon zu Ende war. Ich habe mich an eine Kasse angestellt, die schon ziemlich voll war. Kurz darauf wurde eine weitere Kasse geöffnet, bei der ich dann nach dem Hinübereilen auch recht weit vorne war. Jedoch hatte die erste Person in der Reihe natürlich eine Reklamation und die Kassiererin war neu, also hat das ganze so ewig gedauert, dass die Person die ursprünglich in der ersten Schlange hinter mir stand schon 2mal fertig war. Also bin ich entnervt wieder zurück. Natürlich ging genau das gleiche dann in der Schlange los, eine Reklamation, und in der zweiten Schlange flutschte es jetzt. Na super! Letztendlich hab ich mehr als eine halbe Stunde an der Kasse gestanden, und das für ein paar Eier und Milch. Einfach herrlich, ich erwische immer die schlimmsten Kassen! Aber im Nachhinein kann ich mich nur über meine eigene Dummheit, die Kasse 2mal zu wechseln, amüsieren ^^

    Liebe Grüße, Lauri.
  26. Jörg Baumann 09.11.2012 um 11:29
    Mein lustigster Moment beim Einkaufen war als ich live mitbekommen habe wie ein Typ seiner Freundin in der Gemüseabteilung vom Kaufland vor allen Leuten einen Heiratsantrag gemacht hat!
  27. Sabrina Steinbusch 09.11.2012 um 11:29
    Habe mal jemanden seinen Einkaufwagen geklaut und habe es erst an der Kasse bemerkt als ich andere dinge die ich wollte aufs Band legte . Ich war voll durch den wind , da kam auch schon der besitzer des wagens und lachte sich kaput hehe :-)
  28. Sabrina Steinbusch 09.11.2012 um 11:31
    Habe mal jemanden aus versehen seinen Einkaufswagen geklaut . Ich selbst bemerkte es erst als ich an der Kasse stand und fremde dinge aufs Band legte . Ich war total durch den Wind und dachte was ist das den das hast du doch gar nicht Eingekauft , da kam auch schon der eigentliche Besitzer des Wagens um die Ecke und schaute mich an und Lachte sich schlapp :-) Zum Glück war er nicht sauer
  29. Alex 09.11.2012 um 11:32
    Mein stressigster Einkaufsmoment ist gar noch nicht so lange her, denn vor kurzem waren bei Lidl die Milka Schokoladen ganz günstig zu haben und ich bin extra um 7 aufgestanden, damit ich um halb 8 als erste vor dem Laden war und ordentlich einpacken konnte :D Das war wirklich nervenaufreibend, aber es hat sich gelohnt :) Für Schokolade tu ich einfach alles.
  30. Claudia 09.11.2012 um 11:32
    Richtig stressig oder eher peinlich wird es doch, wenn das Geld nicht reicht für den Großeinkauf, der auf dem Band liegt, und die Karte auch zu Hause ist. Das ist mir aber noch nicht passiert - Glück gehabt.

    Letztens wollte meine Tochter unbedingt eine Laugenstange vom Bäcker kaufen. In der Bäckerei hat sie sich dann aber wieder verweigert. Also unverrichteter Dinge wieder raus. Ihr Ziel war der Selbstbedienungsbäcker, weil sie mit der Zange die Laugenstange selber aus dem Fach nehmen wollte. Aber es dauerte, bis sie mir klar machen konnte, warum sie so wütend war. ;-)
  31. Eva Wiedemeyer 09.11.2012 um 11:44
    Mein stressigster Einkaufsmoment fing eigentlich ganz entspannt an, ich war mit meiner Tochter und meinem Mann einkaufen. Alles lief super, die kleine war zwar etwas müde, aber trotzdem war sie recht ruhig, bis ein kleiner Junge sie absichtlich mit einem Einkaufswagen "anfuhr". Danach hat sie nur noch Terror geschoben und wir mussten zusehen, dass der Einkauf schnellstmöglich [besser vor zwei Minuten als später ;-)] beendet wurde, dabei haben wir dann leider auch ein paar Sachen voll vergessen und wir mussten einen Tag später wieder los.
  32. Sabrina S. 09.11.2012 um 11:55
    Mein stressigster Einkaufsmoment wiederholt sich jedes Jahr. Genau dann, wenn Feiertage wie Ostern und Weihnachten anstehen und alle in die Supermärkte strömen als wenn's kein Morgen gäben würde. Und das i-Tüpfelchen, wenn sich dann noch altbekannte im Gang treffen und dort ein Plausch über Gott und die Welt halten müssen.
  33. Kirsten 09.11.2012 um 11:56
    Ich war bei R... einkaufen. Ordentlich viel, war ja Wochenende. An der Kasse - ihre EC-Karte funktioniert nicht. Hm. Tja Bargeld hatte ich nicht genug dabei. Kein Problem, im Vorraum ist ein Geldautomat. Tja, der hat meine Karte auch nicht angenommen. Ich musste ohne Einkkauf wieder gehen, war MEGA peinlich und ärgerlich. Später stellte sich heraus, irgendwelche Zugänge waren defekt, es lag nicht an meiner Karte!
  34. Kirsten Wilkening 09.11.2012 um 11:57
    Als meine Jüngste noch ein bissl kleiner war ist sie im Supermarkt hinter die Konservendosen ins Regal gekrabbelt, weil sie mit mir Verstecken spielen wollte. Dummerweise ist sie dabei eingeschlafen. Es war der pure Horror! Zum Glück wurde sie sehr schnell gefunden, als eine Frau sich bei den Konserven bedient hat und sie gesehen hat, dass ich "etwas" dahinter befindet, was da wohl nicht hingehört. Mag mir gar nicht vorstellen wie das ausgegangen wäre, wenn sie nicht nach knapp 30 Minuten gefunden worden wäre! Heute kann ich drüber lachen, aber meine Tochter kommt trotz ihrer 4 Jahre noch immer in den Einkaufswagen.
  35. Henny 09.11.2012 um 12:37
    Ich bin ja von Natur aus ein ziemlicher Schussel.
    Beim Eier-Test ist mir mal die ganze Packung runter gefallen und natürlich alle Eier darin kaputt gegangen. Daraufhin kam eine Mitarbeiterin, die das sofort aufwischen wollte. Mir tat das alles unendlich leid, und ich war so durcheinander. Da stammelte ich zu ihr sowas wie "Oh nein, aber jetzt... jetzt haben Sie ´nen Schaden." Daraufhin schaute sie mich erstmal entsetzt an, und musste nach einer Weile doch losprusten. Woraufhin ich mit einem "Ich glaub ich geh jetzt lieber" und ner andren Eierpackung ganz schnell geschlichen habe.
  36. Sarah H. 09.11.2012 um 12:40
    Besonders stressig wird es bei mir dann, wenn ich nach der Arbeit Einkaufen gehe. Des öffteren habe ich erlebt, dass der Laden gleich schließt und ich in voller Hektik noch meine Einkäiufe zusammen suche...
  37. Gerlinde Janoschek 09.11.2012 um 12:54
    Aus heutiger Sicht witzig... damals aber eher stressig, als ich mit meinem knapp 3jährigen Sohn (gerade eben "trocken" geworden) an der Wursttheke stand und er ganz aufgeregt meine "Mama bissln - jetzt!" Oh mein Gott... wir haben es gerade noch so geschafft... heute kann ich drüber lachen ;-)
  38. Doro 09.11.2012 um 13:03
    Hallo! Also vor ein paar Wochen wollte ich ganz schnell noch fürs Wochenende einkaufen. Habe im Laden schön den Einkaufswagen voll gepackt und musste dann feststellen, dass ich kein Geld dabei habe. Musste dann eine halbe Stunde warten, bis meine Tochter mit dem Geld aufgetaucht ist. Gott sei dank hatte ich mein Handy dabei. Ich fand das ganz schön peinlich !
  39. Theresa Schreck 09.11.2012 um 13:10
    Na das war ganz klar früher das Einkaufen mit meinem Vater, als er ganz in Gedanken den Einkaufswagen zurück in die Wagenschlange schob. Leider hat er nicht dran gedacht, dass ich noch im Kindersitz saß und alles hat sich verkeilt. Ein netter Mensch hat dann alles mit einem Schirm auseinandergestemmt und mich so befreit!
  40. Carlie 09.11.2012 um 13:37
    Mein stressigster und lustigster Einkaufmoment war diese Woche in Südafrika, wo ich für meine 20 Mitbewohner kochen musste und Schmelzkäse-Lauch-Hackfleisch Suppe machen wollte und ich weder Lauch noch Hacklfeisch gefunden habe und stark improvisieren musste. Die Kombination aus fremde Währung, gewöhnungsbedürftige Regalanordnung und unbekannte Produkte war wirklich unschlagbar stressig und lustig: Das Ergebnis war eine Blumenkohl-Champignon-Hackfleischsuppe, die zum Glück der gesamten Meute geschmeckt hat!
  41. Melanie 09.11.2012 um 14:08
    Ich wäre beinahe in einem Lachkrampf ausgebrochen als die Verkäuferin dem Kunden vor mir ein Güggele für seinen Einkauf angeboten hat.

    Info: "Gugg" ist der schwäbische Begriff für Tüte.
  42. Julia 09.11.2012 um 14:09
    Eigentlich finde ich Einkaufen immer sehr entspannend,
    vor allem am Monatsanfang fühlt man sich wie ein Kind im Süßwarenladen, wenn ihr wisst, was ich meine :)

    Stressig wurde es aber, als ich mir einen Riesen-Kürbis gekauft hatte,
    und mich erst an der Kasse gefragt habe, wie ich den überhaupt mitkriegen soll.

    Also hab ich den 6 Kilo-Klotz inklusive anderem Ramsch zu Fuß nach Hause tragen müssen, inklusive Verschnaufpausen. Hat mich fast eine Stunde gekostet (plus Treppenlaufen bis ins Dachgeschoss)
    Der schönste Gewinn für mich wäre da natürlich diese Schlemmertüte, die sogar ausnahmsweise zu mir nach Hause geliefert wird!

    Liebe Grüße ans chocri-Team! :)
  43. Marina 09.11.2012 um 14:14
    Ich habe leider kein Auto(Studentin) und es ist jedes mal stressig einkaufen zu gehen, da ich die Sachen alle immer nen Kilometer nach Hause tragen muss. Zum Beispiel :Wasser gibts meistens aus dem Kran ;)
  44. Knitterfee 09.11.2012 um 14:28
    Uhh, die stressigsten Einkaufsmomente gab es, als Herr Knitter und ich ganz frisch zusammen waren und zusammen einkaufen gegangen sind.
    Da gab es jede Menge Zoff von "ieh nein ich kauf keine Fertigprodukte" bis hin zu "Du kannst doch nicht die EIER ganz unten in die Tüte packen!"
    Nach fast 5 Jahren sind wir aber mittlerweile schon ein ganz gut eingespieltes Team - und manchmal gehen wir auch einfach getrennt einkaufen ;D
  45. Bibi 09.11.2012 um 14:55
    Als ich ganz dringend auf den letzten drücker Geschenke kaufen wollte, extra ne dreiviertelstunde gefahren bin, dann nach Stunden endlich alles hatte und an der Kasse gemerkt habe, das ich mein Geldbeutel vergessen hatte.
  46. Stephanie Häntzschel 09.11.2012 um 15:48
    Als ich eine geschlagene Stunde an der Warenausgabe auf 4 lächerliche Stühle gewartet habe! Und das im tiefsten Winter!! D:<
  47. Maggie 09.11.2012 um 16:18
    Ich habe das große Glück, das mein Mann gerne und freiwillig einkaufen geht. Ich schreibe eine Liste, und er zieht los! Nur manchmal gehe ich mit, aber dann nehmen wir uns Zeit und bummeln noch durch Läden, in die wir sonst nicht gehen, das ist ganz entspannt und macht Spaß! :)
  48. Vicky 09.11.2012 um 16:40
    Mein lustigster Einkaufsmoment war, als ich letztens mit einer Flasche Likör als Geschenk für meine Schwiegermutter an der Kasse stand und die junge Kassiererin meinen Ausweis sehen wollte (ich bin 27 und werde grundsätzlich älter geschätzt). Sie guckt mich an, guckt meinen Ausweis an und sagt "Sie haben sich aber gut gehalten". Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte...
  49. Hirsch Nadja 09.11.2012 um 17:23
    einkaufen mit meinem Mann, durch das Kaufhaus rennen, Hauptsache schnell fertig und ich habe keine Zeit zum Schauen
  50. Dani 09.11.2012 um 18:56
    Der stressigste und gleichzeitig im Nachhinein lustigste Einkaufsmoment war einmal bei einem Discounter. Ich dachte bis dahin, die Behauptungen, man könne sich beim Einkaufen verletzen, aufgrund von wilden Angebotsjägern, seien nicht wahr. Aber Fehlanzeige. Tatort: Angebotswühlkorb. Ich stehe ganz ruhig da und fange an, meine Größe zu suchen. Plötzlich kriege ich hinten einen Einkaufswagen in die Hacken von einer Frau, die unbedingt ebenfalls zu diesem Wühlkorb wollte und mit Schwung ihren Einkaufswagen abgestellt hat. Gut: Bösen Blick gesendet. Kann ja mal passieren. Plötzlich merke ich ein unangenehmes Brennen an meiner Hand. Und man möchte es es nicht glauben, aber da hatte tatsächlich eine andere Angebotsjägerin so wild in diesem Wühlkorb gekrammt, dass sie mir mit ihren künstlichen Nägeln tatsächlich einen wilden Kratzer verpasst hatte, für den ich später auch noch ein Pflaster gebraucht habe. Von da an, habe ich diesen gefährlichen Ort verlassen, mich in einem wilden Parcours aus dem Discounter manövriert und mich draußen verarztet. Seitdem bin ich sehr vorsichtig bei der Jagd nach Angeboten!
  51. Chrissy 09.11.2012 um 19:48
    Ich hatte erst heute ein lustiges Erlebnis. Als ich an die Kasse kam, sah ich, dass diese recht leer war und ich konnte alle meine Sachen schon auf das Band drauf legen. Es stellte sich zunächst niemand hinter mir an und das Band lief weiter, so dass ca. die Hälfte des Bandes frei war. Ein Ehepaar kam mit einem vollen Wagen und wollte sich hinter mir anstellen als der Mann sagte: Ach nee, das ist mir zu voll! Die Kassiererin und ich guckten uns an und konnten vor Lachen nicht mehr. Das finde ich am Schönsten: wenn man mit Leuten, die man gar nicht kennt, irrsinnigen Spaß haben kann :)
  52. Schwarz Peggy 09.11.2012 um 20:02
    Stressig ist das wenn man in normalen supermärkten bioprodukte kauft und oftmals die verkäuferinnen nicht wissen was manche sachen kosten und dann quer durch den laden zu einer anderen verkäuferin schreien " was kostet das punkt punkt punkt bioprodukt " dann schaun einen immer alle anderen blöd an. als würde man was total seltenes kaufen. ist mir schon sehr oft bei bioprodukten passiert,vorallem bei obst und gemüse.
  53. Monika 10.11.2012 um 12:53
    Mein lustigster Moment war:
    vor mir in der Warteschlange eine Mutter mit Kind, davor ein junger Mann.
    Das Kind schieb in einer Tour dem Mann den Einkaufswagen immer wieder in die Hacken. Dieser bat dann die Mutter in höflichem Ton, das Kind doch davon abzuhalten. Die Mutter meinte nur: Sorry, mein Kind darf so was, es wird antiautoritär erzogen und soll sich ausleben.
    Der Mann guckt die Mutter erst verblüfft an... dann griff er in seinen Einkaufswagen, nahm ein Glas Honig raus, öffnete es und schüttete es dem Kind über den Kopf.
    Die Mutter wollte schon laut zeternd loslegen, da zuckte er nur mit den Schultern und sagt ganz ruhig: Sorry, aber ich wurde auch antiautoritär erzogen.....
    Bombenstille - Mutter ließ Einkaufswagen stehen und verschwand mit ihrem heulenden Kind aus dem Laden.... als die Tür hinter ihr schloß.... schallendes Gelächter von allen Seiten :-)
  54. Nadine 10.11.2012 um 13:13
    Stressig wird es immer dann, wenn ich mal wieder völlig verdrängt habe, dass Freitagnachmittag ist und ich in meinem Supermarkt plötzlich feststelle, dass sich so ziemlich die halbe Stadt dort versammelt hat. Natürlich bilden sich dann noch genau vor "meinen" Regalen ganze Menschentrauben und die Sache wird endgültig nervig. Leider passiert mir Schussel das immer mal wieder... so eine Schlemmertüte wäre da schon schick um mich zumindest einmal vor diesem Freitagnachmittagssupermarktdesaster zu bewahren! :)
  55. Stefan Markus 10.11.2012 um 15:51
    Immer dasselbe - plötzlich kommt Weihnachten um die Ecke - und noch kein Geschenk für die Liebsten gekauft - dann kommt der alljährliche Weihnachtsstress auf - an Heiligabend dann ist aber alles wieder in Butter.

    PS: ich würde mich über die Schlemmertüte riesig freuen!

    ;-)
  56. AnKa 10.11.2012 um 18:30
    Stressig wird es regelmäßig mit Mama... so wie gestern. Erst kündigt sie an, dass sie etwas Anzuziehen braucht. Sobald wir den ersten Laden betreten stellt sie fest, dass ihr eh nichts gefällt. Anprobieren will sie dann auch nichts, weil es entweder nicht gut aussieht, ihr angeblich nicht steht oder zu teuer ist. Und nach zwei Läden hat sie dann keine Lust mehr und will nach hause. Zu hause steht sie dann vor dem Schrank und sagt, dass sie nicht weiß, was sie zu ihrer Verabredung anziehen soll...
  57. Matthias 10.11.2012 um 18:30
    Als meine Frau eine Palette Milch umgeschmissen hat.
  58. Anja 10.11.2012 um 21:14
    Für meinen Freund und mich wird jeder Einkauf zum stressigsten Einkaufsmoment. Wir mögen beide überhaupt nicht gerne einkaufen gehen. Meistens gehen wir nur 1x im Monat, zicken uns meistens dabei an und gehen nach 1 Stunde wieder heim. Deshalb wäre die Schlemmertüte unsere perfekte Lösung :-).
  59. Vanessa 10.11.2012 um 22:28
    Ich wollte letzte Woche eigentlich nur Getränke kaufen... am Ende war der Einkaufswagen voll bis obenhin und ich hatte noch immer nichts zu trinken... *räusper*
  60. Kathi 10.11.2012 um 22:30
    Stressig ist der Einkauf, wenn ich mit meiner 3 jährigen einkaufen gehe und sie sieht etwas das ihr gefällt, dann meint se nur Mama musst Du kaufen. Mama sagt meistens nein und im besten Fall wirft sie sich hin und schreit als ob sie abgestochen wird, dann ist man der Mittelpunkt und sieht zu aus dem Laden zu kommen.
  61. Nikiko 11.11.2012 um 02:25
    Mein stressigster Einkaufsmoment ist schon einige Jahre her. Ich war gerade dabei Kuchen zu backen und bemerkte plötzlich, dass keine Butter mehr im Haus war. Es ist vielleicht erwähnenswert, dass ich zu der Zeit hochschwanger war. Während ich im Supermarkt auf der Suche nach der Butter Richtung Kühltregal ging, bemerkte ich, ein Ziehen in meinem Bauch. Zuerst dachte ich mir nichts dabei, aber die Abstände zwischen den Schmerzen wurden immer kürzer. Aus irgendwelchen irrationalen Gründen, die ich heute nicht mehr nachvollziehen kann und vielleicht auch einfach weil ich nicht begriffen hatte, dass es sich um die Wehen handelte, nahm ich mit vor, den Einkauf noch zu beenden. Die Wartezeit vor der Kasse kam mir wie eine Ewigkeit vor und ich traute mich kaum, mich zu bewegen, als ich verstanden hatte, was da nun mit mir passierte. Glücklicherweise platzte meine Fruchtblase erst als ich Zuhause war und wenig später konnte ich meinen Sohn in den Armen halten. Er wäre fast ein Supermarktbaby geworden. :) Lg Niko
  62. Barbara 11.11.2012 um 14:18
    Stressige Einkaufsmomente hab ich immer dann, wenn mir erst beim Einkaufen auffällt, dass es der Tag vor einem Feiertag ist und daher das Einkaufen zum Nahkampf wird, weil sich alle verhalten als wenns kein Übermorgen gäbe und für ungefähr 2 Monate im Bunker einkaufen
  63. Julia Coletta-Pohl 11.11.2012 um 15:56
    Mein lustigster Einkaufsmoment war als ich mit meiner Tochter einkaufen ging ,da ich aber nur 3 Sachen einkaufen wollte,nahm ich keinen Einkaufswagen.Jedoch wurden es mehr Sachen und ich stappelte sie auf meinen Arme,eine Sache nach der anderen fielen mir herunter.Dann gab ich meiner Tochter ein paar leichte Sachen und wir wollten zur Kasse laufen.Auf einmal fiel ihr alles runter ich schaute zu ihr und in dem Moment ließ ich auch wieder alles fallen.Wir mußten beide sehr lachen.
  64. Eule 11.11.2012 um 16:03
    Wenn mein Freund mal wieder seinen Bock bekommt, weil er Sachen anprobieren soll. Shopping geht bei und mit ihm fast gar nicht. Wie ein kleines Kind stellt er sich in den Laden und zockt rum. Da geh ich dann doch lieber ohne Stress in Ruhe shoppen.
    Liebe Grüße von der Eule
  65. Thomas 11.11.2012 um 16:05
    Ich im Supermarkt an der Kasse. Ein voller Papierbeutel voll Eiern, Joghurt, Melone, Schoki uvm. 3m nach der Kasse rumpelt es gewaltig und die Henkel des Beutels geben auf. Individuell fein verteilt, Eier mit Joghurt und Melonenstückchen.

    Ich habe es mit Humor genommen...
  66. ulli 11.11.2012 um 16:11
    Mir klauen grundsätzlich Leute beim einkaufen meinen Wagen und ich such mich dann immer dumm und dusselig ;-) aber grinsen muss ich dann doch immer
  67. Gabi Gabi 11.11.2012 um 16:13
    Als ich auf den letzten drücker mit meinen 2 kleinen Kindern auch noch den Hund vorm Laden vergessen hab ....er wurde dann 2 Stunden später wieder aus dem Tierheim befreit,lol
  68. Katrin Strube 11.11.2012 um 16:14
    Einkaufen ist immer Stressig vorallem der Familieeinkauf einmal die Woche ahhh schlimm...jede Woche auf´s neue.Aber mit meinem mann an der Seite immer lustig weil er es schafft mich trotzdem dabei zum lchen zubringen durch irgend einen blödsinn den er macht z.b sich Bohnen in die Ohren steckt ^^
  69. t. christen 11.11.2012 um 16:29
    der stessigste war dass ich erst am 24.12 also heiligabend die geschenke und das ganze essen fuer den 24.+25. dezember einkaufen musste und die regale allerdings fast alle leer waren also war improvisieren angesagt hab es aber gott sei dank doch hinbekommen aber hab mir geschworen dass so was nie wieder passieren wird
  70. Luisa 11.11.2012 um 16:31
    Partyabend, es fehlt noch dies & das und wir standen total unter Zeitdruck und trotzdem haben wir beim Einkauf so viel Blödsinn machen, dass uns die Leute schon komisch angeguckt haben. einfach nur toll.
  71. Maria 11.11.2012 um 16:35
    Am Stressigsten ist es, wenn man kurz vor Heiligabend noch ein Geschenk umtauschen muss, weil es von einem anderen schon gekauft wurde. Da stimmt dann wohl die Absprache nicht. =)
  72. Ruth Hertel 11.11.2012 um 16:39
    Hallo zusammen, mein stressigster Einkaufsmoment war, als ich das erste Mal an einem Donnerstag vormittag bei Aldi war. Und zwar war das der Tag meiner Standesamtlichen Hochzeit und ich wollte eigentlich nur ein paar Blumen für meinen Strauß kaufen (den richtigen hatte ich ja bei der kirchlichen). Da ich noch nie donnerstags bei Aldi war, konnte ich nicht ahnen, was da los ist. Bin also gleich um acht hin, da standen schon Menschenmengen vor der Tür und scharrten mit den Hufen. Als dann der Laden aufmachte, wurde ich fast umgerannt und die ersten Kunden waren schon wieder an der Kasse bis ich überhaupt den Laden betreten konnte. Einige rissen den Verkäuferinnen den Sonnenschirm, der im Angebot war, vom Hubwagen. Ich hab dann geschaut, dass ich so schnell wie möglich wieder rauskomme, sonst hätt ich meine Hochzeit nicht erlebt ;-)
  73. Anneke 11.11.2012 um 16:48
    Zuerst der stressigste, dann der lustigste:
    Neue Wohnung in Schleswig, mit dem Golf zu IKEA in Kiel. Jede Menge eingekauft, und zwar bis ganz genau Ladenschluss. Und da standen wir nun im IKEA-Parkhaus: zwei Frauen, ein kleiner, alter Golf und gefühlte 100 IKEA-Pakete. Hinter uns die Türen zu, Schleswig weit weg. Stressig.
    Aber dann: Wir haben tatsächlich alles verstaut gekriegt, es war kein Millimeter mehr frei, die Freundin quetschte sich auf den restlichen viertel Rücksitz neben die Kleiderschrank-Pakete. Mir blieb gerade noch der Platz zum Schalten. Und das wurde dann die lustigste Heimfahrt von einem Großeinkauf.
  74. Mandy 11.11.2012 um 17:19
    Ich finde shoppen generell stressig, vor allem, wenn viele Menschen unterwegs sind. Ich mag es lieber online zu shoppen und zu Hause in aller Ruhe alles auszuprobieren. Das ist entspanntes shoppen. :-)
  75. Nicole 11.11.2012 um 17:52
    Der lustigste Einkaufsmoment war, als mein Mann und ich vor einigen Jahren mit unserem kleinen Sohn einkaufen waren. Er war damals 1,5 Jahre alt und saß meistens im Einkaufswagen. Nicht in dem kleinen Ausklappsitz, sondern richtig im Wagen.
    Da drin hat er immer die Lebensmittel sortiert und war somit friedlich beschäftigt. :)
    An der Kasse haben wir wie gewohnt alles auf das Band gelegt, bis die Kassiererin herzhaft zu lachen anfing. Nachdem wir sie beide recht verdutzt angesehen haben mussten zeigte sie nur in den Wagen. Dort saß unser Kurzer friedlich in einer Ecke vom Wagen, mit einer unserer Gurken in der Hand und hatte die bereits zur Hälfte aufgefuttert. :D
    Als der Kurze dann sah, hat er uns fröhlich angegrinst und die halbe Gurke brav auf das Band gelegt. (Er hat sie zum Schluss sogar geschenkt bekommen *g*)
  76. Christian Samoticha 11.11.2012 um 18:25
    Der stressigste Moment beim Einkaufen ist ob das Geld an der Kasse auch reicht!
  77. klapsentante73 11.11.2012 um 18:30
    Mein lustigster und auch peinlichster Einkaufsbummel war an meinem Geburtstag im Fasching, als wir mit Verkleidung und etwas angetrunken (aber wirklich nur wenig) in den großen Laden mit dem roten "K" gingen. Dort meinten meine 2 Begleiter dann, dass sie sich nun so benehmen müssen, als wären sie Kinder: "guck mal, was ist das? Wie schmeckt das? MAAAAAAMAAAAA...krieg ich das hier?wie schaut denn die aus?..." Ich bin verzweifelt, aber wir haben uns danach total amüsiert :-)
  78. Nora Heller 11.11.2012 um 18:49
    Streßigster Moment war es als ich mit meinem kleinen Sohn shoppen war. Ich in die Umkleide rein. Er hat davor gewartet. Da ihm scheinbar langweilig wurde, riss er voller Elan den Kabinenvorhang auf während ich halb nackt drinnen stand :D
  79. Julia 11.11.2012 um 18:51
    Stressige Einkaufsmomente versuche ich generell zu vermeiden, schließlich soll ja das liebste Hobby der Frau nicht zu nerviger Arbeit verkommen.
    Lustige Einkaufsmomente habe ich immer, in unterschiedlichster Ausprägung. Ein besonders witziges Erlebnis ist immer das Maskotchen eines Schmuckhändlers in Flensburg. Dort thront ein etwas massiger Mops auf einem goldenen Sitz mit rotem Samtbezug vor dem Laden seiner Besitzer - ein klasse Anblick! ;-)
  80. Dominique hess 11.11.2012 um 19:21
    Am lustigsten ist immer der Wocheneinksuf mit unserem Sohn, er bekommt eine Banane, Käse und Wurst angeboten und sagt immer "ja". Und das mit nichtmal 14 Monaten. Schmatzend sitzt er dann im Wagen und genießt die Fährte durch den Supermarkt ...
  81. Christina 11.11.2012 um 19:59
    Die lustigsten Einkaufsmomente sind die, wenn ich mit meinem besten Freund durch das große schwedische Möbelhaus in meiner Gegend schlender, wir nach "Neuigkeiten" stöbern und dabei lustige Produktnamen entdecken oder uns zweckentfremdete Möglichkeiten für die Sachen einfallen. Einfall liefen mir bereits die Tränen und der Bauch tat schon weh vor Lachen.
  82. Robomedic 11.11.2012 um 20:05
    Der stressigste Einkauf aller Zeiten? Nun ja hatte mal das Vergnügen zur Weinachtszeit Dienste im Wohle der Bevölkerung zu Leisten, dazu musste man dann auch sich selber Belohnen in dem man zur Mittagszeit beschließt das es ein kleines Festmahl zum Heiligenabend geben sollte. Gesagt getan, mit einem roten Auto mit blauen Laternen beschmückt durch eine Winterliche Schneelandschaft zum Kaufmann, Einkaufswagen voll mit den schönsten Leckereien, ein Knacken und ein Fiepen am Hosenbund, es ging einem Menschen schlecht. Einkaufswagen stehen gelassen, mit Tatütata vom Hof. Eine Stunde später, wieder in den Laden, der arme Lehrling hatte den versuchten Einkauf wieder ins Regal geräumt, als wir unter leicht zusammengekniffenen Augen des Personals erneut anfingen den Wagen voll zu Laden, dieses mal ging es ein wenig schneller den wir kannten die Nistplätze der Leckereien.
    An der Kasse angekommen, wurden wir schon mit den Worten: "Na, wollt ihr den Lehrling wieder zum Weinen bringen!", empfangen. Ich kam nicht zum Antworten, denn es Piepe wieder, noch ein Mensch in Not......
    Als wir zum dritten Anlauf den Laden betrahten und den Einkaufswagen, im Schleichgang befüllten und uns der Kasse nährten, wurden wir von der Dame an der Kasse gebeten uns an einer anderen Kasse anzustellen, sie wolle uns nicht bedienen, denn ein drittes mal den Wagen zu Entleeren, würde den Lehrling in den Wahrnsinn treiben.
    Nun Gut, andere Kasse neues Glück. Wir konnten den Laden, dann auch mit Bezahlter Ware verlassen und kammen zurück zur Wache.
    Gekocht wurde ein zauberhaftes Weihnachtsmal, es duftete und dampfte, die Kollegen füllten sich die Teller und......., ja genau, mein Hosenbund verkündete das wieder ein Bürger in Not, Hilfe brauchte!
    Seit diesem Weihnachtserlebnis, gibt es für mich nur noch Würstchen aus der Dose zum Fest der Liebe.
  83. Lisa 11.11.2012 um 21:36
    Mein stressigster Einkauf war in Italien.. Ich hatte ein Auslandsstudium in Florenz gemacht. Immer den ersten Sonntag im Monat hatten alle Supermärkt bis 14 Uhr geöffnet.. Einmal habe ich mir angetan an so einem Sonntag einkaufen zu gehen und NIE WIEDER.. Gegen die Mittagszeit war kein DUrchkommen mehr in den Gängen, die alten Leute trafen sich im Supermarkt um sich über Neuigkeiten auszutauschen und stellten jeglichen Gang zu. Es war brütend heiß und frisches Obst oder Gemüse musste man suchen wie eine Nadel im Heuhaufen.. Es wurden Hamsterkäufe vorgenommen wie als wenn den nächsten Tag die Welt untergehen sollte.. Ich war heilfroh als ich dort raus war :D
  84. Stefanie 11.11.2012 um 23:09
    Mein stressigster/lustigster (wie mans nimmt) Einkaufsmoment war, als ich mit meinem Freund den Wocheneinkauf erledigte, wir schon ein paar Sachen im Einkaufswagen hatten, in dem auch noch ein Einkaufswagenchip war und das plötzlich verschwand. Wir rätselten, wer es wo zuletzt abgestellt hatte, gingen den Laden zweimal ab und fanden es schließlich bei einer Frau, die dachte es sei ihres, obwohl sie ein paar andere Sachen im Wagen hatte. Im Endeffekt war es eigentlich lustig. ;)
  85. Susanne 29.11.2012 um 16:31
    Der bis jetzt stressigste Einkauf ging bis zur Kasse ganz wunderbar. Dann fiel mir aber auf, dass ich die Bankkarte zuhause gelassen hatte. Doppelt schlimm, weil wir mit der von meinem Mann nicht zahlen können - er meint, sonst hätte er keinen Überblick mehr.

    Einige Kunden hinter uns an der Kasse, schon leicht ungeduldig - was tun? Schließlich war es Samstagabend und wir hatten nichts mehr zu Essen im Haus. Zum Glück wohnen wir nicht weit von unserm Supermarkt weg, also ist mein Mann nach Haus gespurtet und hat die Karte geholt, während ich hektisch unseren Einkauf auf eine bis dato unbenutzte Kasse, bzw. deren Laufband, schob. Zum Glück war mein Held nach kurzer Zeit wieder da...

Diesen Artikel kommentieren

Das Schreiben neuer Kommentare wurde für diesen Beitrag deaktiviert.