Adventszeit ist Backzeit

Mandy 17.12.2012 um 16:04 Uhr RezepteWeihnachten
Weihnachtsplätzchen_backen_bei_chocri

Die Weihnachtsmärkte sind bereits geöffnet und überall riecht es nach allerlei Weihnachtsleckereien. Aber nicht nur dort. Aus vielen Küchen wird in der Adventszeit eine kleine Backstube. Dann werden die unterschiedlichsten Weihnachtsplätzchen und Stollen gebacken und mit den Liebsten verziert. Habt Ihr eigentlich ein Rezept für Plätzchen, welche auf keinen Fall jedes Jahr zu Weihnachten fehlen dürfen? Wenn ja, schickt es doch einfach per Mail an social-media@chocri.de und die leckersten Rezepte werden hier im Blog in der Adventszeit veröffentlicht, bekommen einen 30,00 € Gutschein von uns geschenkt. Wir wollen natürlich mit gutem Beispiel voran gehen und finden, dass zu Weihnachten Vanille Kipferl einfach nicht fehlen dürfen. Und damit Ihr fleißig backen könnt, gibt es hier das Rezept dazu.

Vanillekipferl

Mit diesem Rezept erhaltet Ihr circa 45 Vanillekipferl. Vanille_Kipferl_backen_bei_chocri


Zutaten

210 g Butter
70 g Zucker
100 g Mandel(n), ungeschält, gemahlen
250 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Puderzucker
2 EL Vanillezucker


Zunächst rührt Ihr die Butter zusammen mit dem Zucker bis die Masse schaumig ist. Dann gebt Ihr die Mandeln, das Mehl und das Salz dazu und verknetet alles miteinander. Den Teig müsst ihr dann 30 Minuten kühl stellen. Dann zu Hörnchen formen und auf einem gefetteten Backblech im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 180°C hellgelb backen. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker mischen und die Hörnchen heiß darin wälzen. (Rezept gefunden bei chefkoch.de und für gut befunden)

Viel Spaß beim Backen und schickt uns fleißig Rezepte.

Eine schöne Adventszeit wünschen Eure chocris.


2 Kommentare

  1. Leni 18.12.2012 um 18:36
    Vorab eine kurze Frage: Wann werden die Rezepte denn veröffentlicht? :)

    Nun mein Rezept, dass bei unserer Weihnachtsbäckerei nie fehlen darf:

    -------------------------------
    Cashew-Kekse! <3
    -------------------------------

    Zutaten:

    200g weiße Schokolade
    200g Cashewnüsse
    200g Mehl
    150g Butter
    100g brauner Zucker
    1 Bourbon-Vanilleschote (oder notfalls 1 Pckg. Vanillezucker)
    1/2 Pckg. Backpulver
    1 Ei
    1 Prise Salz

    Zubereitung:

    1. Schokolade und Cashewnüsse fein hacken, beiseite stellen.
    2. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen.
    3. Vanillemark, Butter, Zucker cremig aufschlagen.
    4. Alle weiteren Zutaten hinzugeben.
    5. Die Hälfte der Schoko-Cashewnuss-Mischung unterrühren.
    6. Mit einem Teelöffel Teighäufchen (Abstand ca. 5cm) aufs Backblech setzen.
    7. Etwas von der übrigen Schoko-Cashewnuss-Mischung darauf drücken.

    Backzeit: 12 min bei 175 ° C (bei Umluft 150 ° C oder bei Gas Stufe 2)

    Allen Genießern wünsche ich einen nussig-schokoladigen Appetit! :)

    Viele Grüße,
    Lena
  2. Alena 19.12.2012 um 14:31
    WEIHNACHTS-MACARONS

    Zutaten:
    45 gr Mandelpuder, 75 gr Puderzucker, 1 Eiweiß, 10 gr Zucker.
    Lebensmittelfarbe als Paste oder Puder benutzen und nicht flüssig (der Teig wird sonst zu flüssig sein) + 2 TL Lebkuchengewürz

    1.) Mandeln, Puderzucker und Lebkuchengewürz SEHR fein mixen und anschließend noch durch ein Sieb passieren.
    2.) Anschleißend das Eiweiß mit dem Zucker und der Lebensmittelfarbe (rot oder grün finde ich passend für Weihnachten) steif schlagen. Bis die Masse zu glänzen beginnt (aber wirklich richtig steif schlagen, ansonsten gehen die Macarons nicht auf!!!!)
    3.) Daraufhin gibt man das Puderzucker-Mandelgemisch dazu (am besten rührt man von außen langsam nach innen), wieder bis die Masse glänzt.
    4.) Nun die Masse in einen Spritzbeutel, oder wenn icht vorhanden in eine Tüte geben (Ecke abschneiden) und dann leicht versetzt immer gleichgroße Kreise auf das Backpapier spritzen (so ungefähr 3-4cm breit).
    5.) Nun die Kreise entweder mit goldenem Lebensmittelpuder bestreuen oder farbigem Zucker
    6.) Dann für 25min ruhen lassen
    7.) Ab in den Backofen für 12-15 min bei 140 Grad
    8.) Nach der Backzeit erst abkühlen lassen und dann lösen

    FÜLLUNG:
    Entweder verbindet man jetzt jeweils zwei Maraconshälften mit einer weihnachtlichen Marmelade oder mit einem Schokosahne-Vanille-Gemisch.

    Sieht nicht nur super aus, schmeckt auch wunderbar! :-)

Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.