Avendszeit ist Backzeit die Dritte

Marta 22.12.2012 um 12:00 Uhr backenGewinnspiel

Unser Rezeptwettbewerb geht in die letzte Runde! Wir hatten Euch in unserem Rezeptvorschlag für Vanillekipferl gebeten, uns Eure leckersten Backideen zu schicken und wir haben viele, sehr schöne und kreative Einsendungen bekommen! Vielen lieben Dank an die fleißigen Chefköchinnen und Konditorinnen. Die Wahl fiel uns sehr schwer, doch die Entscheidung ist gefallen: Dieses tolle Macaron Rezept hat uns Alena zugeschickt! Viel Spaß beim nachbacken und verspeisen. macaroons_fotolia

WEIHNACHTS-MACARONS

Zutaten:

45 gr Mandelpuder
75 gr Puderzucker
1 Eiweiß, 10 gr Zucker
Lebensmittelfarbe als Paste oder Puder benutzen und nicht flüssig (der Teig wird sonst zu flüssig sein) + 2 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

1.) Mandeln, Puderzucker und Lebkuchengewürz SEHR fein mixen und anschließend noch durch ein Sieb passieren.

2.) Anschleißend das Eiweiß mit dem Zucker und der Lebensmittelfarbe (rot oder grün finde ich passend für Weihnachten) steif schlagen. Bis die Masse zu glänzen beginnt (aber wirklich richtig steif schlagen, ansonsten gehen die Macarons nicht auf!!!!)

3.) Daraufhin gibt man das Puderzucker-Mandelgemisch dazu (am besten rührt man von außen langsam nach innen), wieder bis die Masse glänzt.

4.) Nun die Masse in einen Spritzbeutel, oder wenn icht vorhanden in eine Tüte geben (Ecke abschneiden) und dann leicht versetzt immer gleichgroße Kreise auf das Backpapier spritzen (so ungefähr 3-4cm breit).

5.) Nun die Kreise entweder mit goldenem Lebensmittelpuder bestreuen oder farbigem Zucker

6.) Dann für 25min ruhen lassen

7.) Ab in den Backofen für 12-15 min bei 140 Grad

8.) Nach der Backzeit erst abkühlen lassen und dann lösen

FÜLLUNG:

Entweder verbindet man jetzt jeweils zwei Maraconshälften mit einer weihnachtlichen Marmelade oder mit einem Schokosahne-Vanille-Gemisch.
Sieht nicht nur super aus, schmeckt auch wunderbar! :-)

Macaroon's

Ich persönlich bin seit dem ersten Biss begeisterter Fan der süßen, bunten Macarons. Macarons sind ein französisches Baisergebäck dass aus Mandelmehl gebacken wird. Der Name enstammt allerdings dem venezianischen Wort Macarone, was soviel wie feiner Teig bedeutet. Dieses darf allerdings nicht mit der deutschen Kokosmarkrone verwechselt werden. Das Mandelbaiser ist sehr leicht und weich. Die äußere Kruste ist knusprig und gibt ein zartschmelzendes, lecker-weiches Inneres frei.


Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.