Woher kommt der Muttertag?

Maria 25.04.2014 um 15:00 Uhr Muttertag

Jedes Jahr feiern wir am zweiten Sonntag im Mai den Muttertag. Wir danken unseren Müttern, dass sie uns großgezogen haben, dass sie so ein großes Herz haben, dass sie in hellen und in dunklen Zeiten zu uns stehen, dass sie immer für uns da sind.

Mutter und Tochter Sicher sind wir jeden Tag dankbar, dass wir unsere Mütter haben, doch oftmals sind wir uns dessen gar nicht bewusst. Um uns in Erinnerung zu rufen, wie groß die Liebe unserer Mütter zu uns ist, und dafür ein großes Dankeschön auszusprechen, ist der Muttertag da.

Seinen Ursprung hat der Muttertag in den USA.
Ann Maria Reeves Jarvis und Julia Ward Howe waren Vordenkerinnen. Sie setzten sich in Initiativen vor allem für Mütter von Soldaten ein und ermöglichten den Austausch untereinander. Gesundheit und Frieden waren dabei wichtige Punkte.
Anna Marie Jarvis, die Tochter von Ann Maria Reeves Jarvis, veranstaltete in Gedenken an ihre Mutter am 12.05.1907 das Memorial Mothers Day Meeting. Danach widmete sie sich der Vision, den Muttertag als offiziellen Feiertag einzuführen.

Die Idee wuchs schnell und bereits 1914 war der Muttertag ein nationaler Feiertag in den USA. In Deutschland hat sich der Muttertag 1922/23 etabliert.

Dass sich dieser Tag über so viele Ländergrenzen und über all die Jahre hinweg etabliert hat, zeigt deutlich, wie wichtig sein Anlass ist. Also sagen wir auch dieses Jahr „Danke für Alles, liebe Mama“!


Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.