Nach dem „Glückshappen“ gibt es für Euch ab heute die zweite Blog-Schokolade „Mara’s Goody“!
Sie ist das Werk der Food-Bloggerin Mara Hörner und belegt mit allem, was das Herz höher schlagen lässt: Echtgoldpulver, glitzernden Schokolinsen, Tahiti-Vanille. Seht einfach selber! Aber was für ein Mensch ist Mara eigentlich und was treibt sie an mit Liebe ihren Food-Blog „Life Is Full Of Goodies“ zu füllen? Im Interview findet Ihr Antworten auf diese Fragen.

Mara Hörner chocri: Hallo Mara! Seit wann gibt es Deinen Blog und wieviel Zeit ist von der ersten Idee bis hin zum ersten Blogeintrag verstrichen?
Mara: Meinen Blog gibt es seit Februar 2013. Die Idee dazu hatte ich allerdings schon lange Zeit zuvor. Ich hatte mich nur nie getraut wirklich damit anzufangen, so dass dann einige Monate vergingen, bis der Blog online ging.
chocri: Wie kamst Du denn auf den Namen für Deinen Blog?
Mara: Der Name ist für mich Programm. Ich finde, diese Welt hat so unglaublich viele schöne Dinge zu bieten. Man muss lediglich die Augen etwas offen halten. Es gibt unzählige alltägliche Kleinigkeiten, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und das Leben versüßen können. Das kann mal ein leckeres Stück Kuchen sein, eine schöne Deko oder die eigens angebaute Gemüsepflanze, die wächst und Früchte trägt. Man kann sich an vielem erfreuen, wenn man nur will.
chocri: Da geben wir Dir vollkommen recht! Obwohl Du über verschiedene Themen bloggst, sind Leckereien aus Deiner Küche der Hauptbestandteil – warum hast Du es bewusst so gestaltet?
Mara: Dass das Hauptthema von meinem Blog Essen ist, liegt einfach daran, dass wir zuhause eine ziemlich verfressene Familie sind. Wir lieben gutes Essen und das machen wir am liebsten selbst. Jedes Familienmitglied kann kochen und backen, weil jeder von uns einfach tierisch Spaß daran hat. Vor allem natürlich beim darauf folgenden Verzehr der Leckereien...
chocri: Und wann findest Du Zeit für Deine süßen Kreationen? Dein Job als Rechtsanwältin nimmt sicher sehr viel Zeit in Anspruch. Nutzt Du dann die Mittagspause für Deinen Blog?
Mara: Nein, in der Mittagspause klappt das nicht. Die Zeit für meinen Blog finde ich entweder spät abends noch nach dem Geschäft oder eben am Wochenende. Da stehe ich gerne früh auf und werkel in der Küche. Wenn alles schläft genieße ich die Ruhe, die im Haus herrscht und die Zeit, die ich dann beim Backen verbringen kann.
chocri: Ja das klingt herrlich… Stichwort „traditionell versus innovativ“: Schwörst Du auf Deine guten alten Koch-Utensilien oder benutzt Du eher neue Geräte, die Dir das Arbeiten fast schon aus der Hand nehmen?
Mara: Beides. Ich liebe meine leistungsstarke Küchenmaschine, die mir wirklich einiges erleichtert und die ich nicht mehr hergeben will. Allerdings würde ich gleichzeitig auch nicht auf einige ganz ursprüngliche Hilfsmittel, wie zum Beispiel meinen uralten Normalo-Schneebesen, verzichten wollen.
chocri: Hast Du schon mal etwas gekocht oder gebacken, von dem Du hinterher gedacht hast „Einmal – und nie wieder!“
Mara: Mmmh, ich überlege, ich überlege.... Vor einer gefühlten Ewigkeit habe ich mich als Teenager mal an Salzburger Nockerln versucht. Das war eine Katastrophe, die ich fast schon erfolgreich verdrängt hätte...
chocri: Hast Du Deine „Evergreens“, die es bei jeder Feierlichkeit von Dir gibt?
Mara: Ich selbst habe keine, es gibt aber einige Evergreens von meiner Mom, die bei keinem Event fehlen dürfen. Dazu gehört zum Beispiel ihre einzigartige Linzertorte. Jeder stürzt sich auf diesen Kuchen und keine andere Linzertorte ist damit auch nur annähernd vergleichbar!
chocri: Auf Deinem Blog haben wir aber auch eine ganze Menge großer und kleiner Köstlichkeiten gefunden. Gibt es eigentlich auch Rezepte, die selbst Dir noch Respekt einflößen?
Mara: Ohhh ja, mein Respekt gehört schlichtweg der Buttercreme. Klappt manchmal sensationell gut und manchmal..... ach, sprechen wir nicht darüber. ;-)
chocri: Das ist ganz normal, auch bei uns läuft nicht immer alles glatt. Vielen Dank für das schöne Interview.

Wenn Ihr Mara noch besser kennenlernen wollt, schaut doch mal auf ihrem Blog Life is full of Goodies vorbei.
Mara hat uns als Folgeblog Herzelieb von Michaela Hoechst-Lühr empfohlen. Wir freuen uns, Euch nächsten Monat die süße Kreation von Michaela vorstellen zu können. Ihr dürft auf viele kleine Kunstwerke gespannt sein…


Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.