Schokolade ohne Risiken und Nebenwirkungen

Christin 05.01.2015 um 15:07 Uhr Food-Blog

Mit der köstlichen „try it vegan“-Blog-Schokolade begrüßen wir eine ganz besondere Schokolade in unserer chocri-Blog-Schokoladen-Reihe: Die Kreation stammt von Franziska, der Gewinnerin des Food Blog Awards 2014 in der Kategorie Bestes Vegan-Rezept. Die praktizierende Ärztin weiß genau, was Körper und Seele verwöhnt und verrät uns im Interview zu ihrem Blog „have a try - try it vegan", warum die besten Smoothies grün sind, was „Flexitarier“ mögen und wer genau zu ihr gesprochen hat, als sie ihre Schokoladenspezialität erfand.

Franziska von have a try chocri: Seit 2013 lebst Du vegan und legst auch großen Wert auf rohköstliche Gerichte. Welches ist Dein Lieblings-Rezept?
Franziska: Oh, da gibt es nun sehr viele! Denn seit ich mich bewusst nur von veganen, pflanzenbasierten Lebensmitteln ernähre, habe ich so viele neue Lebensmittel, „Genußmomente“, Leckereien, insbesondere „gesunde“ Leckereien kennengelernt, zu denen ich vielleicht früher nicht gefunden hätte, dass ich mich noch gar nicht auf ein Lieblingsrezept festlegen kann. Jeden Tag entdeckt man Neues, neue Geschmackskombinationen, neues Obst und neues Gemüse. Gerade in der kälteren Jahreszeit mag ich sehr gerne Currygerichte. Die mache ich gerne mit viel frischem Gemüse vom Markt - und natürlich scharf! Außerdem experimentiere ich gerne mit Chiapudding, bzw. Chiasamen, die zusammen mit Nussdrinks und Früchten zum Beispiel leckere Desserts ergeben. Und ein weiteres tägliches „must have“ sind meine grünen Smoothies! Sie spenden viele Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, insbesondere auch Eiweiße - da bleibt man fit und gesund!

chocri: Für Dein Kichererbsen-Kürbis-Curry hast Du beim Food Blog Award 2014 die Kategorie für das beste vegane Rezept gewonnen. Herzlichen Glückwunsch dazu nochmals! Hast Du das Rezept eigeninitiativ eingereicht oder haben sich die Juroren eins ausgesucht?
Franziska: Dieses Rezept habe ich selbst eingereicht. Als ich vom Food Blog Award 2014 erfuhr, habe ich nicht lange gezögert und überlegt, sondern gleich die Initiative ergriffen und mich selbst „beworben“. Dass ich mich für mein liebstes Currygericht auf meinem Blog entschieden habe, lag nicht nur daran, dass es mir so gut geschmeckt hat und ich die Aufnahmen gelungen fand (grinst), sondern es war auch eines, das meine Leser sehr gerne aufgerufen und nachgekocht haben. Es handelt sich bei „have a try - try it vegan“ zwar um einen veganen Blog, dennoch habe ich viele Leser, die sich „normal“ ernähren, und sich bei mir viele zusätzliche Ideen und Inspirationen einholen. Das sind die sogenannten „Flexitarier“ (lacht).

chocri: Deine Fotos machen richtig Appetit auf frische Zutaten. Was macht gutes Essen für Dich aus und wo kaufst Du am liebsten ein?
Franziska: Genau die frischen und reifen (!) Zutaten machen es aus! Für mich muss das Obst und Gemüse Geräusche machen, es muss knacken beim Schneiden, Brechen oder Abbeißen, der Saft muss hervortreten und an den Fingern herunterlaufen: Das sind für mich wertvolle Lebensmittel und Grundlagen für gutes Essen. Ich schlendere sehr gerne über die Wochenmärkte, lasse mich vom Angebot inspirieren und kreiere dabei im Kopf schon das nächste Gericht. Ich versuche dabei sehr viel Bioqualität zu bekommen und achte darauf, auch viel Regionales und Saisonales zu verarbeiten. Ansonsten besuche ich die Bio-Supermärkte, die richtig auf dem Vormarsch sind, was das vegane und rohköstliche Lebensmittelangebot betrifft. Da könnte ich ewig stöbern…

chocri: Warum bloggst Du und was reizt Dich daran?
Franziska: Ich blogge, weil es mir unglaublichen Spaß macht: Nicht nur all das Leckere „schön zu kochen“ und zu verkosten, sondern die Gerichte, die Smoothies, alles was ich mache, auch in Szene zu setzen, die Accessoires farblich mit der Speise abzustimmen, die Belichtung, die Schärfe, den Fokus im Bild selbst zu bestimmen. Es ist für mich wie ein Bild zu malen. Dazu kommt, dass ich gerne schreibe und in meinen Kreationen auch den gesundheitlichen Aspekt einfließen lasse. Dieses teile ich gerne mit Menschen, auf dem Blog nun eben mit meinen Lesern, meinen Freunden und meiner Familie. All das ist aber auch im Laufe meiner „Bloggerei“ erst entstanden. Wenn ich so an meine ersten Beiträge und Bilder zurückdenke, muss ich immer schmunzeln…. und trotzdem, sie sind noch alle auf dem Blog! Man darf die Veränderungen sehr wohl erkennen und nachvollziehen, das ist auch was mich daran so reizt.

chocri: Was war Deine Inspiration bei den Wunsch-Zutaten für Deine fruchtig-nussige „try it vegan“-Blog-Schokoladen-Kreation?
Franziska: Da habe ich allein meinen Gaumen sprechen lassen: Ich mag es gerne, wenn es etwas herb-fruchtig ist. Die Macadamianüsse und die Vanille runden meiner Meinung nach den Geschmack richtig ab. Ich finde sie sehr gut gelungen!

chocri: In Deinem Blog schreibst Du, dass Du Herausforderungen liebst. Verrätst Du uns, ob 2015 eine besondere Herausforderung auf Dich wartet?
Franziska: Tja, wenn man das mal immer im Vorfeld alles genau wüsste… (lacht). Manchmal sind Herausforderungen gerade eben solche, weil sie plötzlich und unerwartet auf einen zukommen! Ich bin auf jeden fall sehr gespannt, was das neue Jahr alles mit sich bringen wird und sehe ihm sehr freudig entgegen, weil ich denke, dass viel Schönes dabei sein wird. Eines ist auf jeden Fall klar: Mein Blog „have a try" wird weiterhin mit leckeren Gerichten, gesunden Köstlichkeiten, kleinen Geschichten und vielen neuen Kreationen gefüllt werden! Und das mit großer Freude! Und ab und an werde ich von meiner fruchtig-nussigen “have a try- try a chocri”-Schokolade naschen…

chocri: Wir danken Dir für das Interview und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg beim Zaubern der vielfältigen und gesunden Gerichte und natürlich beim Leben-Retten. Lass Dir in einer wohlverdienten Pause Deine „try it vegan”-Tafelschokolade gut schmecken. Wir wünschen Dir, dass Du Deine Herausforderungen jederzeit gut meistern kannst, gerne auch auf süße Art und Weise.


Diesen Artikel kommentieren

Neue Kommentare sind nur bis 60 Tage nach Veröffentlichung des Eintrages möglich.