Heidelbeeren

Heidelbeeren

Herkunft

Der etwa 10 bis 60 cm hohe Zwergstrauch wächst zwar aufrecht, ist aber sehr verzweigt.

Häufige Verwendung

Von Juli bis September können die schwarzblauen Beeren geerntet bzw. gepflückt werden. Ebenso sind Heidelbeeren nicht nur in Kuchen oder in Muffins ein Leckerbissen, sondern sie bieten auch Wildtieren eine süße Futterquelle.

Passt besonders gut zu

Heidelbeeren passen besonders gut zu Keksen, wie unsere Butterkekse im Miniformat, oder zu Nüssen und bilden somit eine wunderbare Kombination auf Eurer Schokolade.

Beschreibung

Die Heidelbeere wächst als Halbschattenpflanze in frischen Laub- und Nadelwäldern. Da der Heidelbeerstrauch sehr Kälteempfindlich ist, kann er im Schneeschutz in einer Höhe von bis zu 2350 m überwintern. Der industrielle Anbau von Heidelbeeren ist in den letzten Jahren immer häufiger geworden, da das Gesundheitsbewusstsein der Menschen immer wichtiger wird.

Nährstoffe

Heidelbeeren schützen ebenso durch ihren hohen Vitamingehalt besonders gut vor Erkältungen. Sie sind durch ihre super vielen Vitamine bestens geeignet, um gesund und munter zu bleiben.

Unsere Zutat

Unsere Heidelbeeren helfen nicht nur gesund und munter zu bleiben, sondern bieten auch noch ein süßes Geschmackserlebnis auf jeder Schokoladensorte.

Wusstest du schon?

…, dass jemand der viele Heidelbeeren isst, sein Sehvermögen zum Beispiel bei Nachtblindheit verbessern kann?