Honig-Weizen-Flakes

Honig-Weizen-Flakes

Herkunft

Honig-Weizen-Flakes kommen aus dem Mutterland der Frühstücksflocken: Amerika. Die US-amerikanischen Ärzte und Brüder Kellogg haben den gekochten, anschließend gepressten und wärmegetrockneten Weizen zur Behandlung ihrer Patienten verwendet um deren Genesungsverlauf zu beschleunigen.

Häufige Verwendung

Honig-Weizen-Flakes sind ideal in Müslis und Müsliriegeln, aber auch auf Deiner Schokolade machen sie eine gute Figur.

Passt besonders gut zu

... all unseren Schokoladen. Aber so richtig zur Geltung kommt die Honigsüße in Verbindung mit leicht säuerlichen Früchten wie Himbeeren oder Orangen.

Beschreibung

Weizen-Flakes werden aus frischem Weizen knusprig geröstet. Der frisch geschälte Weizen wird unter Zusatz von Zucker, Salz und auch Malzextrakt gekocht und anschließend gewalzt und geröstet.

Die Bezeichnung Cornflakes tragen nur die aus Mais (engl. Corn) hergestellten Flocken. Frühstücksflocken aus anderen Getreidesorten wie Buchweizen oder Amaranth werden als Knusperflocken bezeichnet.

Nährstoffe

Unsere Honig-Weizen-Flakes sind sehr reich an Kohlenhydraten und verleihen Dir damit Kraft für den Tag.

Unsere Zutat

Leicht knusprig, mit einer feinen Süße verleihen unsere Honig-Weizen-Flakes Deiner selbstgemachten Schokolade eine angenehme Süße und Frische.

Wusstest du schon?

…, dass das deutsche Wort Honig vom alten indogermanischen Begriff abstammt, der ihn der Farbe nach als „Goldfarbenen“ bezeichnet.