Pinienkerne

Pinienkerne

Herkunft

Die Samen der Pinienzapfen stammen aus dem Mittelmeerraum. Nur die Mittelmeerkiefer produziert die echten Pinienkerne.

Häufige Verwendung

Pinienkerne sind nicht nur in der mediterranen Küche sehr beliebt. Immer mehr Menschen nutzen die gesunden Kerne zum Backen, in Salaten oder einfach nur als Knabberei. In der türkischen Küche findet man die Pinienkerne auch zu Reisgerichten, um dem Reis etwas mehr Geschmack zu verleihen.

Passt besonders gut zu

Kombiniert man Pinienkerne mit interessanten Gewürzen, wie Fleur de Sel oder Bourbon-Vanille, auf einer Schokolade, entsteht ein ganz neuer Geschmack und ein besonderer Genuss.

Beschreibung

Der weiße essbare Kern wächst in den Pinienzapfen und wird zwischen Oktober und April noch von Hand geerntet. Die weißen Samen werden aus den Zapfen behutsam befreit und können dann sofort in der Küche zum Kochen oder Backen verwendet werden.

Nährstoffe

Auch die Pinienkerne besitzen einen sehr hohen Eiseißanteil. Ein sehr hohe Fettanteil ist wichtig, um die das wunderbare Aroma des Kerns freizugeben. Natürlich kann man aus den Pinienkernen auch Öl für Salate herstellen.

Unsere Zutat

Unsere Pinienkerne lassen sich sowohl mit herzaften Gewürzen als auch mit süßen Früchten kombinieren. Die sehr große Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten, ist eines der großen Vorteile der Pinienkerne. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch noch gut. Gesund sind sie in jedem Fall.

Wusstest du schon?

…, dass die Pinienkerne noch per Hand geerntet werden?