Rosinen

Rosinen

Herkunft

Die kleinen Weintrauben sind in Europa weit verbreitet. Überall auf der Welt findet man mittlerweise Weinberge oder Weinanbaugebiete. Teilweise kann man Weintrauben und oder Rosinen auch in Nordamerika, Grönland und Neuseeland kaufen und vernaschen.

Häufige Verwendung

Die Frage ist nicht wo findet man Rosinen, sondern wo findet man Rosinen nicht? In Kuchen aller Art, in Broten, in Eis, in alkoholischen Getränken, Müsli und natürlich auch in jeglicher Kombination mit Schokolade und Studentenfutter.

Passt besonders gut zu

In unglaublich vielen Süßspeisen findet man Rosinen und deshalb dürfen die leckeren kleinen Dinger auch auf keiner Schokolade fehlen. Einfach zugreifen und wie gewohnt naschen.

Beschreibung

Man glaubt es nicht, aber Rosinen waren mal Weintrauben. Muss alle möglichen Leckereien zu verfeinern, werden die Weintrauben getrocknet. Rosinen sind immer eine gute Nahrungsergänzung für Knochen und Gehirn, daher auch der Name Studentenfutter. Die Kombination aus Nüssen und Rosinen bringt Körper und Geist in Schwung und hält ihn fit und gesund. Außerdem ist Apfelkuchen mit Rosinen der Lieblingskuchen der Deutschen.

Nährstoffe

Man glaubt es nicht aber Rosinen enthalten auch noch einen großen Anteil Wasser und Vitamin C. Die üblichen Verdächtigen wie Calcium, Kalium Natrium und Magnesium leisten ein wenig Eisen gesellschaft.

Unsere Zutat

Die süßen Rosinen passen zu fast jeder Zutat aus unserem Sortiment. Unsere Rosinen lassen sich immer wieder gerne zu einer Studentenfutterschokoladentafel überreden.

Wusstest du schon?

…, dass die Rosinen für manche Hundearten lebensgefährlich und giftig sind? Manche Hunde bekommen dann eine sogenannte Weintraubenvergiftung.