Grundrezept zur Cremefüllung


Pralinen selber machen Für eine einfache Milchcreme brauchen Sie:

  • 500 ml Milch, bevorzugt Vollmilch
  • 1 Eigelb
  • 2 gehäufte Esslöffel Zucker
  • 2 gehäufte Esslöffel Speisestärke
  • je nach Größe bis zu 50 Schokoladenhohlkörper

Zubereitung

Das Eigelb, den Zucker und die Speisestärke in einer kleinen Müslischale mit einigen Esslöffeln Milch zu einer homogenen Masse verrühren. Als Hilfsmittel eignet sich ein kleiner Schneebesen oder ein Milchaufschäumer. Es dauert einige Minuten, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Die Milch geben Sie in einen geeigneten Topf und bringen sie unter mäßiger Hitze und ständigem Rühren (Milch brennt leicht an) zum Kochen. Sobald die Milch aufkocht, rühren Sie sofort (sonst kocht die Milch über) das Ei-Zucker-Stärke-Gemisch unter und regulieren die Hitze auf ein Minimum. Die fertige Creme lassen sie nur noch kurz weiter köcheln, während Sie sie glatt rühren. Die Milchcreme ist nun fertig und sollte vor dem Füllen der Pralinenhohlkörper abkühlen.

Hilfsmittel

Abhängig von der Form der Schokoladenhohlkörper können Sie sie mit etwas Übung mithilfe zweier Teelöffel füllen. Unproblematischer ist aber die Benutzung eines Spritzbeutels. Die gibt es im Handel zu kaufen, sind aber auch sehr einfach selbst zu basteln. Sie nehmen einen großen Gefrierbeutel, etwa doppel so groß, wie Sie Platz für die Creme brauchen, füllen die Creme zuerst hinein und scheiden dann eine kleine Ecke am Boden der Tüte ab. Das Loch sollte groß genug sein, dass die Creme bequem raus fließen kann, aber höchstens so groß wie das Loch der Schokoladenhohlkörper. Nun können Sie mit den Händen von oben her die Creme in die Pralinen-Hohlkörper füllen.

Dieses Grundrezept können Sie beliebig variieren. Verfeinern Sie die Milchcreme doch einmal mit echter Vanille, verwenden Sie Kokosmilch statt Kuhmilch oder ersetzen Sie die Hälfte der Milch durch Ihren Lieblingslikör oder Fruchtsaft.

Lassen Sie ihrer Phantasie und Ihrem Geschmack freien Lauf!

Hinweis

Beachten Sie, dass selbstgemachte Pralinen, vor allem wenn frische Milchprodukte und/oder Eier enthalten sind, nur sehr kurz haltbar sind, maximal einige Tage.

Pralinen selber machen - Jetzt kreieren