Wirkung von Schokolade


Schokolade naschen

Schokolade gehört zu den beliebtesten Naschartikeln der Menschen. Die Auswahl reicht von weißer Schokolade bis hin zu bitterer Schokolade, auch bei den gefüllten Sorten kennt die Fantasie kaum Grenzen. Aber vielfach fragen sich die Menschen, was eigentlich das Geheimnis von Schokolade ist und weshalb sie sich so extremer Beliebtheit erfreuen kann. Oftmals wird Schokolade auch als das braune Gold bezeichnet, denn in jedem Fall enthält sie zahlreiche Substanzen, die sich positiv auf Geist und Körper eines jeden Menschen auswirken.

So kann Schokolade glücklich machen. Bisher wurde immer vermutet, dass aufgrund der Inhaltsstoffe das Glückshormon Serotonin aktiviert wurde. Dies ist jedoch nur bedingt der Fall, denn dafür sind die verantwortlichen Stoffe Tryptophan und Theobromin sehr niedrig konzentriert. Ebenso sorgt der, in der Schokolade enthaltene Zucker dafür, dass ein schneller Insulinausstoß stattfindet, welcher ebenfalls die Bildung von Serotonin anregt. Fakt ist, dass mit dem Genuss von Schokolade schöne Erinnerungen verbunden werden, die bei dem Konsum von Schokolade unwiderruflich zurückgeholt werden. So ist es das Gesamtpaket, was den Menschen glücklich machen kann, wenn er seine bevorzugte Schokoladensorte genießt.

Ebenfalls ist in Kakao, welcher der wichtigste Bestandteil von Schokolade ist, Pheylethylamin enthalten. Dieser Stoff besitzt eine aufputschende Wirkung, ähnlich wie beim Kaffee. Durch die Anregung wird dem Menschen in der Zeit, in der er niedergeschlagen ist, Auftrieb und Mut gegeben. Auch das Herz-Kreislauf-System kann vom Genuss profitieren, denn die zahlreichen Wirkstoffe können positiv in diesen Kreislauf eingreifen und stärkend schützen. Hier steht jedoch gegenüber, dass ein zu hoher Genuss zu Übergewicht führen wird, so dass die eigentlich positive Wirkung ins Negative umschlägt. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn hauptsächlich zu dieser süßen Leckerei in der Richtung Vollmilch gegriffen wird. Hierin ist der Kakaoanteil am geringsten, dafür ist sehr viel Zucker enthalten. Wird zu einer Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil von mehr als 50 Prozent gegriffen, dann lässt sich zweifelsohne der gesundheitliche Charakter in den Vordergrund stellen.

Auch in der Psyche der Menschen spielt die Schokolade eine große Rolle. Denn viele belohnen sich damit für besondere Anstrengungen, für durchgestandenen Stress oder haben andere Gründe, die verantwortlich sind. Dies hat seinen Ursprung in der Kindheit. Denn wer ist nicht früher mit einem Stück Schokolade belohnt worden, wenn er etwas besonders gut gemacht hat oder aber aufgrund von Umständen getröstet werden musste. Wer diese Tatsache jedoch nicht unter Kontrolle hat, kann schnell in ein Suchtmuster abfallen, so dass ein Zwang entsteht, Schokolade haben zu müssen.