Persönliche Beratung unter +49 (0)30 981 961 90
Spenden: 100.138,10 €

Zutatenlexikon

  1. Ananas

    "Die Ananas gehört zur Familie der Bromeliengewächse. Die bis zu 1m langen Blätter sind rosettenförmig angeordnet und dienen als Wasserrinnen, welche Tau und Regenwasser auffangen. Ananaspflanzen können durch ihre gute Wasserspeicherkapazität auch mal längere Trockenperioden aushalten. Aus der Mitte heraus wächst eine Blütenachse mit mehreren Blüten. Aus den einzelnen Blüten wachsen Beeren, die wiederum miteinander zu einer großen Scheinfrucht verwachsen. Demnach essen wir mit der Ananas einen Beerenfruchtverband und die einzelnen Schuppen der Ananas waren ursprünglich einzelne Beeren. Die Ananas gilt dank ihrer Blattkrone auch als „Königin der Tropenfrüchte“ und reift im Gegensatz zu anderen Früchten nach der Ernte nicht mehr nach. Heutzutage gibt es schon mehr als 100 Sorten, wobei in unserem Handel meist die Sorte „Cayenne“ angeboten wird. Die Ananas ist übers ganze Jahr aus verschiedenen Anbauländern verfügbar.
  2. Apfel

    Der Apfel stammt aus der Familie der Rosengewächse und ist die wirtschaftlich bedeutendste Obstart Deutschlands. Dies liegt vor allem an seiner Vielfältigkeit gegenüber anderen heimischen Obstarten. Allein in Deutschland gibt es heute ca. 1.500 Sorten. Pro Jahr verbraucht jeder Deutsche durchschnittlich etwa 40 Kilogramm, womit der Apfel die beliebteste Obstart Deutschlands ist. Äpfel werden in ganz Deutschland angebaut und meist nach ihren Erntezeiten unterschieden. So werden die Sommersorten zwischen Juli und August gepflückt, die Herbstsorten im September und schließlich die Wintersorten im Oktober. Pro Jahr werden in Deutschland etwa 2 Mio. Tonnen geerntet.
  3. Banane-Maracuja-Crisp

  4. Bananen

    "Die Banane, auch paradiesische Frucht genannt, wächst nicht an Bäumen sondern an Stauden. Die Blätter der Bananenpflanze liegen so eng beieinander, dass sie einem Stamm ähneln. Man spricht daher auch von einem Scheinstamm. Eine Bananenpflanze kann nur einmal in ihrem ganzen Leben Früchte tragen, danach stirbt sie ab. Eine Staude kann dabei bis zu 200 Bananen tragen. Am Anfang ihres Wachstums werden die Bananen noch von Deckblättern beschattet und wachsen deshalb gerade nach unten. Fallen diese Blätter später ab, strecken sich die Bananen der Sonne entgegen und wachsen deshalb krumm. Obwohl die Banane gar nicht in unseren Klima angebaut wird, ist sie nach dem Apfel die beliebteste Frucht der Deutschen. Der größte Teil der Bananen in unserem Handel stammt aus den lateinamerikanischen Ländern."
  5. blauer Kerzenhalter aus Zucker mit Kerze

    Als wortwörtliches Highlight auf der Schokoladentafel gibt es eine Kerze, die einem Untersatz aus Zucker in der passenden Farbe ihren Platz findet.

1-5 von 97

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 20

chocri verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung und der Datenschutz -Erklärung zu.

Ich stimme zu