Vegane Schokolade

Vegane Schokolade von chocri ÔÇô Geschmack und Qualit├Ąt ohne Milch und ohne tierische Zutaten zum fairen Preis

Filter
  • Preis
    1. Von bis
      Anwenden
  • Schokoladensorte
  • Anlass
  • Geschmack
  • Schokoladenmarke

Unsere Vegolade® steht für Geschmack, Qualität und Fairness

Egal, ob Du sie online im Shop, im Supermarkt oder im Bio Markt kaufen gehst, ob aus Lust oder Frust: Schokolade fragt nicht, Schokolade antwortet. Das weiß jeder, der dem Naschen von Herzen zugetan ist. Das gilt für Tafel, Schokoriegel und Praline gleichermaßen. Schokolade aktiviert beim Verzehr nämlich unser körpereigenes Belohnungssystem. Der Neurotransmitter Dopamin wird ausgeschüttet und der Körper setzt Endorphine frei, sog. körpereigene Opiate.

Schokolade trägt also auf jeden Fall zur guten Laune bei. Schoko macht glücklich. Gegen Langeweile und Frust helfen gute Schokolade und Geschenke aus guter Schoki sicher immer. Ganz besonders trifft das auf unsere leckere handgemachte Manufaktur-Schokolade zu, die Du bei chocri kaufen kannst. Das erklärt sich schon aus der hohen Qualität der fairen und nachhaltigen Grundstoffe, Zutaten und Inhaltsstoffe, die wir für die Zubereitung unserer Schokoladen verwenden.

Viele Fans exquisiter Ernährung und damit zum Beispiel auch von Produkten aus nachhaltiger Schokolade gehen sogar noch einen Schritt weiter. Damit Schokolade nicht nur uns Menschen, sondern alle Lebewesen glücklich macht, essen, trinken und leben sie gerne vegan. Vegane Ernährung verzichtet bewusst auf Inhaltsstoffe tierischer Art. Auch solcher, die nur zum Teil oder bei der Füllung damit versetzt sind, schiebt sie einen gesunden Riegel vor.

"Als Veganerin oder Veganer hast Du ebenso ein Grundrecht auf gute Schokolade wie alle anderen auch!"

Deshalb bieten wir von chocri ganz bewusst ebenso eine große Auswahl an veganen Artikeln an. Eigens dafür haben wir sogar unsere eigene vegane Schokoladensorte Vegolade® erfunden und verfeinert. Immer mehr chocri-Fans wissen unsere veganen Schokoladen sehr zu schätzen. Unsere vegane Followerschaft liebt die köstlichen Tafeln, Pralinen und Figuren aus Vegolade®.

Bei chocri’s Vegolade® bekommt der faire Preis einen leckeren und gesunden Geschmack. Unsere von Hand gefertigten Einzelstücke aus veganer Schokolade – das sind sie alle – sollen Freude beim Naschen und Spaß beim Geschenke bereiten machen, nicht arm. Und frisch von Hand für Dich gemacht gehört ohnehin zu unserem hauseigenen Bio Kompass.

Vegane Schokolade ist frei von Milch und tierischen Inhaltsstoffen

Was super fürs eigene und allgemeine System Bio ist, ist auch gut für den Verbraucher. So denken wir ganz besonders, wenn wir an unsere veganen Schokoladenfreunde denken. Zumindest gab es noch keine Beschwerden, dass unsere veganen Schokoladen nicht genauso gut wie etwa die aus Milchschokolade oder Vollmilchschokolade schmecken würden.

Doch woran erkennt man beim Bestellen nun die Sorten guter veganer Schokolade? Was darf, soll und muss vegane Schokolade enthalten? Und was sollte in keiner Sorte veganer Schokolade niemals nie auftauchen? Und gibt es gar Arten und Sorten von Schokoladen, die von Hause aus vegan sind?

Starten wir mit einer grundlegenden Antwort: Vegane Schokoladen enthalten niemals Milch, Milchpulver, Molkepulver oder Süßmolkepulver. Diese Zutaten sind alle tierischen Ursprungs. Jene Beschränkung in der Freiheit des Rezepts bei der Verwendung von Milch, vor allem der von Kuhmilch, ist essentiell. Tiermilchprodukte sind für eine rein pflanzliche Ernährung nicht geeignet.

"Das Motto, das für vegane Schokolade gilt, lautet: Tierfrei und Spaß dabei!"

Zudem dürfen natürlich alle weiteren Zutaten, zum Beispiel die einer herrlich schmelzenden Füllung, keine Kuhmilch oder andere tierische Milch enthalten. Alle Inhaltsstoffe sollten zudem frei von tierischen Bestandteilen oder Verfahrensweisen sein, die auf solche zurückgreifen. Kakaobutter, die direkt vom Kakao stammt, zum Beispiel ist sehr wohl vegan. Butterreinfett dagegen nicht.

Eine gute vegane Schokolade sollte zudem sicher kein Palmöl enthalten. Strenggenommen zwar ein pflanzliches Produkt, ethisch und geschmacklich aber höchst umstritten. Apropos Ethik: Super erkennen lassen sich vegane Schokoladensorten oft am Vegan-Siegel. Das ist ein Nachweis veganer Qualität. Das gelb grüne V-Label der Europäischen Vegetarier Union, in Deutschland vergeben vom Vegetarierbund Deutschland e.V., ist zum Beispiel ein bekanntes Siegel.

Durch ein gelb grünes Label sind die chocriÔÇĹProdukte aus Vegolade® ebenfalls gekennzeichnet. Einen untrüglichen Hinweis auf echte Veganität liefert auch die Deklaration eines Artikels. Schau einfach hinten aufs Etikett drauf, wo die Zusatz- und Inhaltsstoffe stehen. Findest Du dort zum Beispiel Zutaten wie Mandeln, Vanille oder Haselnüsse, ist alles im grünen Bereich. Stehen dort aber Zutaten wie Milch, Milchbestandteile oder Butterreinfett, kann das Produkt nicht vegan sein.

Vegane Schokoladensorten bieten alternative Zutaten mit feinem Geschmack

Auch Schokoladensorten mit Inhaltsstoffen wie Aromen tierischen Ursprungs oder Ei-Lecithin sind nicht vegan. Werden zur Kakaomasse jedoch alternativ sog. Milch, Milchpulver bzw. Siruppulver aus Reis, Mandeln oder Soja und nur unbedenkliche pflanzliche Fette zugegeben, dann ist die Schokolade vegan. Unsere Produkte aus Vegolade® bereiten wir für Dich beispielsweise mit frischer Reismilch bzw. frischem Pulver aus Reismilch anstatt Kuhmilch zu.

Auch beim Zucker, wovon Schokolade in der Regel reichlich in sich birgt, ist Aufpassen angesagt. Nicht jeder Zucker ist zwingend vegan. So ist etwa vielerorts der Einsatz von Tierkohle zum Entfärben des Zuckers lebensmittelrechtlich erlaubt. Schließlich soll der Zucker, der in Deutschland häufig aus Zuckerrüben gewonnen wird, schön weiß sein. Allerdings nutzt kein deutscher Hersteller Tierkohle in der Produktion. Diese Gefahr ist bei deutschem Zucker also gering.

"Vegane Schokoladensorten haben eine viel längere Tradition als man gemeinhin annimmt."

Hinzu kommen die Schokoladensorten, die per se vegan sind. Bitterschokoladen ab einem Kakaoanteil bzw. Kakaogehalt von mindestens 50 bis 60 Prozent, meist als Varianten von Halbbitter oder Zartbitter, sind nämlich oft „automatisch“ vegan. Vorausgesetzt ihre Kakaomasse ist nicht mit oben genannten tierischen Zusatzstoffen „veredelt“. Viele Sorten Bitterschokolade enthalten im Gegensatz zur Schoko aus Vollmilch schon herstellungstechnisch meist keine Milch.

Noch sicherer wird die Sache bei Bitterschokoladen ab einem Kakaoanteil von 70 Prozent. Der zarte Schmelz dieser Sorten zergeht einem förmlich auf der Zunge. Manche Sorten Edelbitter mit einem Kakaoanteil von 90 bis 100 Prozent in der Kakaotrockenmasse enthalten oft außer dem Kakaopulver selbst nichts anderes als Kakaobutter. Was ein herrlicher Geschmack! Früher gerne Herrenschokolade genannt, haben diese Schokoladensorten mittlerweile überall an Liebhaber*innen hinzugewonnen.

Tipps für schöne tierliebe Geschenke

Die schokoladigen Tafeln, Pralinen und Riegel in vegan, ganz gleich ob mit oder ohne pfiffige tierfreie Füllung, gewinnen nochmals an Raffinesse, wenn die Toppings und extra Zutaten stimmen. Es gibt vieles zu entdecken in der großen veganen Schokoladenwelt von chocri: mal Übliches, mal Ungewöhnliches, hier gemahlen, da geraspelt, heute zart, mild und süß, morgen kräftig und herb. Alles obendrein fair nach dem Fairtrade-Kakaoprogramm sowie klimaneutral.

Unseren Kundenservice erreichen immer öfter begeisterte Zuschriften. Das positive Feedback auf die veganen Tafeln aus Vegolade® oder aus Bitterschokolade und Zartbitterschokolade nimmt von Jahr zu Jahr zu. Einige unserer veganen Stammkunden fühlen sich bei uns gar schon wie bei ihrem veganen Haus-Chocolatier. Loblied Nummer eins gilt häufig der persönlichen und liebevollen Gestaltung der Rezepte und Verpackungen von chocri.

"Unsere Produkte aus leckerer Vegolade® gewinnen immer mehr Freunde."

Gutes Gewissen kann durchaus schön sein und schmecken. Hinzu kommt, dass Veganer/innen oft sehr kreative Menschen sind. Und die haben ebenso oft kreative Lieblingsmenschen, die sich jederzeit über ein herzliches Geschenk freuen. Weihnachten, Ostern und Geburtstag fallen selten auf denselben Tag. Fröhlich und persönlich soll deshalb die Schokolade sein. Fröhlich und persönlich bietet chocri sie deshalb zum Kaufen an.

Zum fairen Preis versteht sich! Was übrigens direkt Loblied Nummer zwei entspricht. Und knapp dahinter reiht sich als drittes Loblied gleich unsere oft gepriesene große Auswahl an Produkten und Artikeln aus veganer Schokolade ein. Die soll besonders im Vergleich zu anderen Herstellern wohl mehr als passabel sein. Und die größte Qual der Wahl im Positiven empfinden die meisten unserer Kunden angeblich bei der Vielfalt der Zutaten im Online-Shop:

Von Vanille und Mandeln über Haselnüsse und viele andere Sorten Nuss, Beeren, Gewürzen und Blüten, Splittern von Nougat, Krokant und Crisp bis hin zu Kokosblütenzucker. Das alles und noch viel mehr findest Du je nach Saison auf unseren veganen Schokoladentafeln. Schau einfach nach dem gelb grünen V-Label. Entdeckst Du es, kannst Du die gekennzeichneten Schokoladen und Zutaten bedenkenlos kaufen, genießen und verschenken. Worauf wartest Du noch?