Weiße Schokolade

Weiße Schokolade kaufen – edel schmelzende Vanille Aromen bringen Kakaobutter bei die Fische

Filter
  • Preis
    1. Von bis
      Anwenden
  • Schokoladensorte
  • Anlass
  • Geschmack
  • Schokoladenmarke

Weckt helle Schokolade auch in Dir nur schöne Kindheitserinnerungen?

Bei der weißen Schokolade ist nicht die Kakaobohne selbst Trumpf, sondern vielmehr die Kakaobutter, die aus der köstlichen Bohne gewonnen wird. Weiße Schokolade ist die laut Kakaoverordnung (KVO) einzige offizielle Schokolade, die allein aus Kakaobutter, Zucker und Milchpulver bzw. Milchtrockenmasse gewonnen werden darf.

Alle dunklen Bestandeile des Kakaos, zum Beispiel aus der Kakaomasse und dem Kakaopulver, sind in weißer Schokolade nicht mehr enthalten. Weiße Schokolade ist mithin also eine Schokoladensorte, deren Herstellung definitiv auf natürlichen Zutaten aus der Kakaobohne beruht, nämlich auf der Kakaobutter. Und dennoch ist ihre Farbe so „anders“ wie wir Sie kennen und lieben: sahnig, milchig und weiß.

„Weiße Schokolade und Geschenke aus weißer Schokolade sind für Fans das Nonplusultra – jeder Pseudodiskussion über fehlende Kakaomasse und Kakaopulver zum Trotz.“

Wenn böse Zungen behaupten, weiße Schokolade sei gar keine richtige Schokolade, ist das streng genommen falsch. Sie ist sehr wohl eine richtige Schokolade, nur eben eine ganz spezielle Sorte. Das auseinander zu sortieren, ist freilich schon ein kleiner akademischer Akt der Lebensmittelkunde. Wichtig ist vor allem eines: Schmecken muss es. Bei echtem Schokoladengenuss lohnt Kaufen immer!

Kennern und Gönnern der weißen Schokolade ist es sowieso einerlei, was andere von ihrer Lieblingsschokolade halten. Ob der Kakaoanteil in heller Schokolade nun geringer ausfällt oder ob er allein auf der Kakaobutter beruht. Der zarte Schmelz und die runde Süße von weißer Schokolade sind unnachahmlich. Besonders trifft das auf handgemachte weiße Schoko zu. Wahre Gourmets lieben ihre weiße Sünde. Sie erliegen gerne ihrer Versuchung.

Exzellente weiße Schokolade kaufen ist gar nicht so einfach, aber möglich

Was macht weiße Schokolade zu guter weißer Schokolade? Worauf sollten Genießer achten, wenn sie weiße Schokolade kaufen? Was steigert den zartschmelzenden Genuss? Und welche Artikel und Produkte sollten Naschkatzen, die hochwertige weiße Schokolade mögen, vielleicht eher nicht kaufen? Kurzum: In die besten weißen Schokoladen kommen bei der Herstellung ausschließlich natürliche Zutaten und Inhaltsstoffe wie Kakaobutter, Zucker und Milchpulver.

Drei offensichtliche Hinweise darauf, die jedes Leckermäulchen schnell und einfach selbst prüfen kann, geben schon mal eine ganz gute erste Einschätzung zur Qualität von weißer Schokolade:

  1. Deklaration: Schau auf die Deklaration Deines Produkts. Ist umseitig (meist auf der Rückseite) nicht mindestens ein Anteil von 20 Prozent Kakaobutter unter den Rohstoffen und Bestandteilen zur Herstellung ausgewiesen, dann handelt es sich laut KVO nicht einmal wirklich um richtige weiße Schokolade. Andere Inhaltsstoffe wie etwa Butterreinfett, Sojalecithin oder Emulgatoren sollten besser auch nicht unbedingt drin sein.

  2. Schmelzpunkt: Ob die teurere Kakaobutter mit billigerem Ersatz versetzt oder ergänzt wurde, zum Beispiel mit anderen pflanzlichen Ölen, erkennst Du ebenfalls leicht schon bei Anwendung und Geschmack. Echte Kakaobutter schmilzt bei Körpertemperatur.
    Weiße Schokolade zergeht deshalb nicht nur sprichwörtlich zartschmelzend auf Deiner Zunge, sondern ganz real. Zarter Schmelz ist bei weißer Schokolade förmlich ein Synonym. Weiße Schokolade klebt oder klumpt nicht am Gaumen. Tut sie es doch oder schmilzt ungleichmäßig, dann ist sie mit anderen Pflanzenölen als nur mit Kakaobutter versetzt.

  3. Farbe: Die Farbe guter weißer Schokolade geht immer etwas ins Gelbliche. Schneeweiße weiße Schokolade kann keine gute weiße Schokolade sein. Die leicht gelbliche Note von weißer Schokolade ist ein gutes Indiz dafür, dass auf weniger hochwertige Zutaten und Zusatzstoffe, etwa allein zur optischen „Optimierung“, verzichtet wurde.

Weiße Schokolade kaufen geht heute in vielen Formen und zu fast jedem Anlass

Gefunden oder erfunden – die einen sagen so, die andern so – wurde die weiße Schokolade übrigens im Vergleich zu den anderen klassischen Schokoladensorten erst relativ spät. Im Jahr 1930 nahm die Firma Nestlé in der Schweiz ein neues Produkt aus weißer Schokolade in ihr Angebot auf. Seit der ersten weißen Tafelschokolade freilich hat die Sorte so was wie einen kleinen Siegeszug angetreten.

Gab es die leckere helle Süßigkeit anfangs nur in Form von Schokoladentafeln, findet man sie inzwischen auch in etlichen anderen Arten und Formen. Heute ist das Angebot an Tafeln, Pralinen, Schokoladenriegeln, Trinkschokoladen oder Schokoladenfiguren aus weißer Schokolade groß. Es ist aus dem Angebot renommierter Chocolatiers und Chocolate Shops auf der ganzen Welt nicht mehr wegzudenken.

„Der weiße Weihnachtsmann zu Weihnachten und der weiße Osterhase oder das weiße Schäfchen zu Ostern haben sich längst etabliert. Weiße Schokofiguren gehören inzwischen fest zu allen Geschenkfesten.“

Gerne findet weiße Schokolade heute zudem Anwendung in Kombination mit anderen Schokoladensorten. Der leckere Schokoriegel aus Vollmilch überzogen mit feiner weißer Schokolade, raffinierte Pralinen im Black and White Style aus Zartbitter- und weißer Schoko oder das süße Täfelchen Mix Schokolade, das weiß beginnt und in Vollmilchschokolade endet, sind prima Beispiele dafür.

Immer häufiger verzieren auch Konditoren und Patissiers ihre leckeren Artikel mit weißer Schokolade. Das Ergebnis dieser Backwaren, Torten, Kekse, Cookies und Kuchen? In den meisten Fällen schlichtweg delikat… Stück für Stück! Neue zartschmelzende Ideen kommen immer neu hinzu.

Sehr beliebt und deshalb ebenfalls sehr oft in weißer Schokolade zu finden, ist der Geschmack aromatischer Vanille. Besonders gut mundet in ihr die natürliche Vanille von der Vanilleschote oder Bourbon-Vanille. Beide runden den Geschmack von weißer Schokolade vortrefflich ab. Künstliche Aromen wie Vanilleextrakt gehen zur Not auch, sind aber bei weitem nicht so hochwertig.

Weitere Klassiker bei den Zutaten, die besonders gut mit weißer Schokolade harmonieren, sind (geordnet von A-Z):

  • Bananen
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Kaffee als Bohnen oder Kaffeepulver
  • Karamell bzw. Caramel
  • Kokosnuss, Kokosschnee, Kokospulver oder Kokosflocken
  • Lakritz
  • Mandeln
  • Marzipan
  • Muscovadozucker oder anderer edler Vollrohrzucker
  • Nougat
  • Preiselbeeren
  • Salz
  • Zitrone

Tipps für schöne schokoladige Geschenke

Trotz aller schönen Vorschläge möchtest Du Dir lieber ein Unikat, etwas ganz Eigenes zusammenstellen? Zum Beispiel, weil Dein Lieblingsmensch Geburtstag hat und zu seinem Ehrentag auch etwas ganz besonders Liebevolles als Geschenk von Dir bekommen soll? Dann kreiere Dir in unserem Tafel-Konfigurator einfach Deine persönlich perfekte Tafel aus weißer Schokolade!

Es muss nicht immer süß wie Zucker sein. Dein Herz schlägt für viele Geschmäcker, beispielsweise nicht minder für Bitterschokolade, Halbbitterschokolade oder Zartbitterschokolade? Dann bestelle doch gerne mal einen unserer leckeren Artikel zum fairen Preis aus unserem Zartbitter-Sortiment!

Oder Du suchst noch nach einem Geschenk für Liebhaber von purer Vollmilchschokolade? Kein Problem, kaufe gern bequem online eine schöne chocri-Geschenkidee aus kaffeebrauner Vollmilchschokolade!

Und last but not least gibt’s schokoladige Geschenkideen für Dich und Deine Lieblingsmenschen natürlich ebenso in vegan und extra nachhaltig. Unsere köstlichen Vegoladen-Artikel aus veganer Schokolade mit veganen Zutaten begeistern jedes Jahr viele Veganer!